Newsletteranmeldung:

Halbzellen-Solarmodule

Zwei neue Solarmodule mit Halbzellen: Sharp erweitert Modul-Portfolio

Sharp erweitert sein Halbzellenportfolio um zwei neue Solarmodule. Foto: Sharp

Sharp erweitert sein Modul-Portfolio um zwei neue monokristalline PERC Halbzellen-Photovoltaik-Module, das NU-JC410 und die komplett schwarze Variante, das NU-JC400B.

Die neuen Solarmodule eignen sich für die Klemmung an den kurzen Rahmenseiten und sind für die Installation auf Wohnhäusern sowie kleinen gewerblichen und industriellen Dach-Anlagen konzipiert. Das geringe Gewicht und die Abmessungen machen diese Solarmodule besonders komfortabel für den Transport, eine leichte Handhabung und Installation.

Hoher Energieertrag

Das Modul NU-JC410 hat einen eloxierten silbernen Rahmen, eine weiße Rückseitenfolie und einen Wirkungsgrad von 21 Prozent. Das ganz in schwarz gehaltene NU-JC400B mit schwarzem Rahmen und schwarzer Rückseitenfolie hat einen Wirkungsgrad von 20,5 Prozent.

Der niedrige Temperaturkoeffizient von -0,341 Prozent pro Grad Celsius sorgt für höhere Leistungen bei hohen Umgebungstemperaturen, die aufgrund des Klimawandels und des daraus resultierenden Temperaturanstiegs immer häufiger vorkommen.

Hohe Zuverlässigkeit

Die neuen Module zeichnen sich durch die 10-Busbar-Technologie aus, bei der runde Drähte verwendet werden. Dies erhöht den Leistungsgewinn jeder einzelnen Zelle und macht sie weniger anfällig für Mikrorisse. Dadurch wird eine höhere Zuverlässigkeit des Moduls erreicht.

Alle Halbzellenmodule von Sharp verfügen über drei kleine Anschlussdosen, die jeweils mit einer Bypass-Diode ausgestattet sind. Die dezentralen Anschlussdosen übertragen weniger Wärme an die darüber liegenden Zellen und erhöhen damit die Langlebigkeit der Module und die Gesamtleistung des Systems. Die Module sind mit dem originalen MC4-Steckverbinder ausgestattet, wodurch sie mit den meisten Mainstream-Optimierern, Wechselrichtern und Montagesystemen kompatibel sind.

Zertifizierungen nach IEC61215 und IEC61730 und MCS für Großbritannien bestätigen die Qualität und Sicherheit des Moduls. In mehreren Tests wurde etwa die Widerstandsfähigkeit gegen Ammoniak, Salznebel, Sand und spannungsinduzierte Degradation (PID) bestätigt.

Leichte Handhabung

Die Abmessungen beider Module betragen 1.765 x 1.048 mm bei einem Gewicht von 21 kg. Damit sind die Module perfekt auf die Anforderungen für Wohnhäuser sowie kleine gewerbliche und industrielle Dach-Anlagen abgestimmt. Darüber hinaus eigenen sie sich idealerweise für die Klemmung an den kurzen Rahmenseiten. Die Module kommen mit einer 15-jährigen Produkt- und 25-jährigen Leistungsgarantie von mindestens 85 Prozent der Ausgangsleistung nach 25 Jahren, und diese beginnt ab Lieferung zum Endkunden.

Peter Thiele, Präsident SHARP Energy Solutions Europe: »Wir freuen uns, unser Halbzellenportfolio um gleich zwei herausragende Lösungen zu erweitern. Das NU-JC410 und das NU-JC400B Modul sind ideal für Wohnhäuser sowie kleine gewerbliche und industrielle Dach-Anlagen geeignet. Wir möchten die Stromgestehungskosten für unsere Kunden minimieren und setzen daher auf umfassende Maßnahmen zur effizienten Energieerzeugung, für eine hohe Zuverlässigkeit und niedrige BoS- und CapEx-Kosten. Das NU-JC410 und das NU-JC400B kombinieren diese Eigenschaften zum Vorteil jeder PV-Anlage.«

Quelle: Sharp / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.