Energiesparhaus 40 in Holzbauweise

Im Herbst 2001 planten Andres Lächele und Eva Eckstein ihr Traumhaus in steiler Hanglage, nur 12 m breit. Für den gelernten Zimmerer Lächele war klar, dass Holz der Baustoff Nummer eins werden würde. Die beiden Wohnebenen sind in Holzrahmenbauweise errichtet. Spezielle Holzträger (Dämmständer), 35 cm Zellulosedämmung, Beplankungen aus OSB- und Weichfaserplatten und die Lärcheholz-Verschalung ergeben eine Gebäudehülle mit dem sehr günstigen Energiebedarf von unter dreißig Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr. Diese Energiemenge entspricht drei Litern Heizöl. Und wird in der Villa Andeva (setzt sich aus den beiden Vornamen der Bauherren zusammen) von Solarkollektoren und einem Stückholzofen im Wohnzimmer erzeugt. Den Sockel des Gebäudes bildet ein aus Fertigbetonteilen erstellter Keller mit vorgelagertem Carport und separater Abstellkammer für Fahrräder.

Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Erdwärmetauscher reduziert potentielle Lüftungswärmeverluste auf ein Minimum. Auch die Dreifachverglasung der Frontseite mit ihrem sehr niedrigen Wärmedurchgangswert trägt ihren Teil zur tadellosen Energiebilanz bei: vor allem im Winter und in den Übergangszeiten liefert sie eine erhebliche Menge an (passiver) Heizenergie.

Daten und Fakten

  • 126 qm Wohnfläche, 2 Geschosse, unbeheiztes Kellergeschoss
  • Süd- Orientierung, verschattungsfrei
  • Außenwand: Dämm- Ständer, d=35 cm, Zellulose, k-Wert: 0,12 W/m2K
  • Dach: Doppel-Steg-Träger-Konstruktion, d=40cm, Zellulose, k-Wert=0,1 W/m2K
  • Boden: Dämmung gegen unbeheizten Keller, Dämmung 20 cm Zellulose,   k-Wert: 0,13 W/m2K
  • Dreifach- Wärmeschutzscheiben mit Argon-Füllung in gedämmten Rahmen, kf - Wert: < 1,1 W/m2K
  • Energiekennwert ermittelt nach EN 832: 23 kW/m2a
  • Blower-Door-Test
  • Baubeginn: Fühjahr 2002
  • Fertigstellung und Bezug: August 2002
  • Außenmaße: 15 m x 7 m
  • U-Werte Wand: ca. 0,13 W/m²K
  • U-Werte Dach: ca. 0,11 W/m²K
  • U-Wert Glas: 0,7 W/m²K
  • U-Wert Gesamtfenster: 1,1 W/m²K
  • Baukosten mit Planung: 230.000 Euro
  • Bewertete Eigenleistung: 60.000 Euro
  • Außenanlage mit Eigenleistung: 20.000 Euro
  • Architekturbüro: dhs + Partner
  • Ausführende Firma: Das Syndikat Zimmerei AG
  • Bildmaterial: Bernhard Müller

Lüftung

Lüftungsanlage mit Kreuzgegenstrom- Wärmetauscher und elektrischer Notheizung
Erdreichwärmetauscher DN 200, 40 m Länge, mit Bypass
Zulufträume im Süden, Ablufträume in Bädern, Küche
Luftverbund über Gang und Treppenhaus

Thermische Solaranlage

Flachkollektor, Speicher mit 300 l, beheizbar durch Solaranlage, elektrische Notheizung

Zusatzheizung

Holzkaminofen mit externer Verbrennungsluftzufuhr 7 kW

Heizenergieverbrauch/a

ca. 2fm Holz (ca. 6000 kWh) und ca. 500 kWh Strom für Lüftung und Zusatzheizung