Newsletteranmeldung:

Klimaschutz an Schulen

Energiesparmeister in Bayern gesucht

Bis zum 29. März können sich Schulen bewerben. Foto: www.energiesparmeister.de

Endspurt beim Energiesparmeister-Wettbewerb: Welche Schule in Bayern hat das beste Klimaschutzprojekt? Bewerbungen können noch bis zum 29. März eingereicht werden.

Die Schule mit dem besten Projekt erhält ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit einem renommierten Unternehmen oder einer regionalen Institution. Die Gewinner haben außerdem die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro prämierten Bundessieg. „Wir sind immer wieder begeistert, wie Schülerinnen und Schüler verschiedenster Schulformen und Altersklassen so bewusst und kreativ mit dem Thema Klimaschutz umgehen“, sagt co2online-Geschäftsführerin Tanja Loitz. „Wir freuen uns schon sehr auf die diesjährigen Bewerbungen aus Bayern.“

Der Energiesparmeister-Wettbewerb ist eine Aktion der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online und wird unterstützt durch die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Online-Klimaschutzberatung für Deutschland“. 

Sieger-Schule erhalten bis zu 5.000 Euro Preisgeld

Ende April wählt eine Expertenjury aus Politik und Gesellschaft das beste Schulprojekt aus jedem Bundesland aus. Anschließend wird aus den 16 Landessiegern per Online-Voting der „Energiesparmeister Gold“ ermittelt. Die Gewinnerschule erhält insgesamt 5.000 Euro Siegerprämie. Darüber hinaus gibt es den Sonderpreis für ehemalige Preisträger: Die Schule mit der besten Weiterentwicklung ihrer Klimaschutzaktivitäten erhält 1.000 Euro für langfristiges Engagement.

Wer kann sich in Bayern bewerben?

Schüler*innen sowie Lehrende aller Schulformen können sich einzeln oder als Team mit ihren Projekten bewerben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Projekte noch in Planung sind, aktuell laufen oder bereits abgeschlossen sind. Bewerbungen sind noch bis zum 29. März möglich. 

Paten und Unterstützer des Wettbewerbs

Neben Geld- und Sachpreisen werden die Gewinner-Schulen mit der Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt. Die Paten unterstützen ihren Energiesparmeister bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind: atmosfair gGmbH, Brandenburger Isoliertechnik GmbH & Co. KG, Bremer Energiehaus-Genossenschaft eG, Bürgerwerke eG, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, ENGIE Deutschland, Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH, Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, Ostdeutscher Sparkassenverband, Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg, Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen, Sparkassenverband Bayern und die Sparkassen in Niedersachsen.

Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb a&o Hostels, Finanztip Stiftung, Florida-Eis Manufaktur GmbH, memo AG, Spreeprint Textildruck e.K., Vaude GmbH & Co. KG und Zentralverband Sanitär Heizung Klima. Als Medienpartner agieren Deutschlandfunk Kultur mit der Sendung „Kakadu", der Lehrermarktplatz eduki, der auf pädagogisch-didaktische Fachzeitschriften spezialisierte Friedrich-Verlag sowie das Naturkostmagazin Schrot&Korn.

Quelle: co2online / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.