Newsletteranmeldung:

Jetzt noch schnell bewerben

Bewerbungsfrist für Energy Efficiency Award 2022 verlängert

Die dena vergibt auch in diesem Jahr wieder den Energy Efficiency Award. Foto: dena

Noch bis zum 11. Juni können private und öffentliche Unternehmen ihre Projekte und Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz und Senkung der Treibhausgasemissionen online einreichen.

Teilnehmen können Unternehmen jeglicher Größe und Branche aus dem In- und Ausland. Die Auszeichnung ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert. Die Nominierten, die im September von einer Expert*innenjury ausgewählt werden, erhalten außerdem ein EEA-Siegel zur Nutzung in ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Die Preisträger werden auf dem diesjährigen dena Energiewende-Kongress gekürt, der am 14. und 15. November stattfindet.

Der Energy Efficiency Award wird von der Deutschen Energie-Agentur (dena) vergeben und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert. Premium-Partner ist die KfW.

Vier Kategorien zur Auswahl

Zur Auswahl stehen folgende Kategorien:

  • Think Big! – Komplexe Energiewendeprojekte: In dieser Kategorie sind systemisches Denken und integrierte Lösungen für die Energiewende gefragt. Bewerber können realisierte Projekte einreichen, in denen eine Vielzahl von Maßnahmen aufeinander abgestimmt wurden. In dieser Kategorie vergibt die dena zwei Preise: einen für kleinere und mittlere Unternehmen, den anderen für größere Betriebe.
  • Von clever bis digital! – Die Bandbreite der Energieeffizienz: In dieser Kategorie können sich Unternehmen bewerben, deren Projekt die Möglichkeiten der Energieeffizienz in der Umsetzung zeigen. Hierzu gehören geringinvestive Maßnahmen, ausgereifte Technologien oder die datengestützte Optimierung via Softwarelösungen, digitalen Sensoren und Steuerungen.
  • Gemeinsam mehr erreichen! – Energiedienstleistungen als Enabler der Energiewende: In dieser Kategorie werden umgesetzte Projekte von Unternehmen ausgezeichnet, in die Energiedienstleister eingebunden sind. Ihr Beitrag kann zum Beispiel in der Konzeption und Planung einer Anlage, deren Realisierung, Finanzierung, Betriebsführung oder Instandhaltung liegen.
  • Konzepte für eine klimaneutrale Zukunft! – Ambitionierte Klimaschutzziele, ganzheitliche Transformationsansätze und klimaschonende Produkte: In dieser Kategorie können Unternehmen, die eigene Klimaschutzstrategien oder klimaschonende Produkte entwickelt haben, ihre Konzepte für den Publikumspreis einreichen.

Alle Informationen zur kostenfreien Teilnahme, die Teilnahmebedingungen, das Online-Bewerbungsformular sowie Informationen zu den Preisträgern des vergangenen Jahres finden Sie hier.

Quelle: dena / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.