Thermondo startet Vermarktung von Heizungs-Contracting

Heizungen zur Miete gewinnen Relevanz

Gasbrennwertheizungen kann man bei Thermondo künftig auch mieten. © Vaillant

Mit Thermondo steigt ein vertriebsstarkes Unternehmen in den Markt für Heizungen als Mietangebot ein.

Thermondo hat ein Produkt entwickelt, bei dem Hausbesitzer eine neue Heizung nicht mehr kaufen, sondern in Monatsraten bezahlen. Der Vertrag läuft unter dem Stichwort Contracting. Bei Thermondo umfasst das die Miete des Geräts samt einer Servicepauschale, die jährliche Wartung, Entstörungs- und Materialkosten und sonst übliche Kosten wie Schornsteinfegerkosten enthält. Im Angebot sind neue Gasbrennwert- und Ölheizungen, auch in Kombination mit Solarthermie. Für die Einführung von Thermondo 365 wurde die Thermondo Energy gegründet, eine hundertprozentige Tochter von Thermondo. Thermondo Energy bleibt der Eigentümer der Heizung über die gesamte Vertragslaufzeit.

Bereits vor einiger Zeit hatte Thermondo das neue Produkt angekündigt. Nun hat das Berliner Start-up mit der Berliner Volksbank einen Bankpartner gefunden, der bereit ist, das Modell mit zu tragen. Der Zuspruch war enorm. Im zweiten Monat nach dem Start habe man über 80 Verträge geschlossen, sagt Thermondo.

Contractor stellt Förderantrag

Die Konstruktion sieht vor, dass Thermondo nicht nur die Heizung installiert, sondern als Contractor auch einen Förderantrag nach dem KfW-Sanierungspaket 152 stellt. Das Unternehmen kümmert sich auch um die Beauftragung eines Effizienzexperten. Der ist bei dem KfW-Programm vorgeschrieben. Dessen Leistungen sind im Paketpreis drin. Der Besitzer hat mit der kompletten Abwicklung nichts zu tun.

Thermondo gibt eine Monatsrate ab 75 Euro an. Für EnBauSa.de hat das Unternehmen aufgeschlüsselt, wie sich das zusammensetzt. Für die Gasbrennwertheizung inklusive Montage und hydraulischem Abgleich fallen 5.040 Euro an. Das ergibt bei einer Laufzeit von 10 Jahren eine Rate von monatlich 42 Euro. Die Anlage könne nach zehn Jahren zum Sachzeitwert ins Eigentum des Kunden übergehen, so Thermondo gegenüber Enbausa.de, der Wert müsse im Einzelfall geprüft werden. "Wir gehen von einem eher symbolischen Wert aus", so das Unternehmen.

Service-Pauschale enthält alle Reparaturen

Hinzu kommt bei der Beispielrechnung eine Service-Rate in Höhe von 33 Euro. Die Service-Rate fällt allerdings eher üppig aus. "Typische Kosten für jährliche Wartung und Schornsteinfeger liegen bei kleinen Heizungsanlagen geschätzt zwischen 150 und 250 Euro", so Martin Brandis vom Team Energieberatung der Verbraucherzentrale Bundesverband. Reparaturen sollen eigentlich in den ersten zehn Jahren nicht nennenswert anfallen. Sie wären aber dann komplett abgedeckt: "Es gibt keine Höchstgrenze, die Kosten sind bis zum Komplett-Ersatz der Anlage abgedeckt", betont Thermondo.

Der Mehrwert für potentielle Heizungstauscher liegt nicht unbedingt auf der Kostenseite. Charme hat das Angebot dadurch, dass Hausbesitzer sich nicht um den kompletten Papierkram, Antragstellung an die KfW sowie die Beauftragung eines Effizienzexperten kümmern müssen. "Für Kunden, die sich nicht selbst kümmern wollen, keine Energieberater auswählen, keine KfW-Anträge stellen wollen und sich nicht mit Wartung und Instandhaltung beschäftigen wollen, ist solch ein Angebot interessant", so Brandis.

Durch die derzeit gültige Kreditrichtlinie könnte das Angebot für junge Familien mit geringen Ersparnissen, aber auch für Ältere spannend sein. Die haben derzeit Schwierigkeiten, einen Kredit über die Banken zu bekommen und könnten so zumindest die Sanierung der Heizung finanzieren.

Thermondo ist nicht das einzige Unternehmen, das Heizungen zur Miete anbietet. Andere Akteure kommen zumeist aus der Energiebranche wie Entega oder Pfalzgas. So beobachtet etwa Manfred Petry, Leiter des Operativen Geschäfts bei dem Versorger Pfalzgas, dass der Markt mit Privaten beim Contracting noch viel Potential bietet. von Pia Grund-Ludwig

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.