Planstack: Agiles Arbeiten zwischen Bauunternehmern, Gewerken und Käufern

Wohnungsbau mit Building Information Modeling automatisiert

Das Bauunternehmen erhält alle Informationen zur gewünschten Ausstattung und kann sie in Echtzeit abrufen.

60 Prozent aller Bauprojekte werden zu spät oder mit erheblichen Mängeln fertig gestellt, sagt das Unternehmen Planstack. Dieses will mithilfe von Building Information Modeling (BIM) eine Vielzahl von Prozessen und Abläufen in der Baubranche vereinfachen.

Im Schnitt benötige ein Bauunternehmen für die Bemusterung und die Planung von Sonderwünschen 50 Stunden pro Wohnung. Das liege unter anderem an den ineffizienten Prozessabläufen. Die Gründer Linda Mayr, Alexander Koslowski und Sascha Schütz wollen mit Planstack agiles Arbeiten auf die Baustelle bringen. Dazu wird eine webbasierte Anwendung genutzt, in der alle Projektbeteiligten auf einer zentralen Plattform zusammengeführt werden.

Alle Aufgaben von der Bemusterung über das Sonderwunsch- und Mängelmanagement bis hin zur Schlüsselübergabe werden in der Software koordiniert. Käufer erhalten einen eigenen Zugang zur Anwendung und können ihre Bemusterung und Sonderwünsche online planen. Das Bauunternehmen erhält alle Informationen zur gewünschten Ausstattung und bearbeitet die Aufgaben im digitalen Projektmanagement-Tool. Auch Nachunternehmer und Gewerke können direkt in Planstack beauftragt werden. Die Kommunikation läuft über einen Echtzeit-Messenger.

Planstack setzt bei der Bemusterung auf BIM. Damit ist es möglich das Bauprojekt digital zu planen und anschließend real zu bauen. Zum Soll-Ist-Abgleich können die BIM-Modelle direkt in der Anwendung visualisiert werden. Der Vorteil von BIM steckt in den der Vielzahl der vorhandenen Informationen. Es werden außer den 2D- oder 3D-Zeichnungen auch Daten wie Herstellerangaben, Material, Kosten und Zeitpunkt des Einbaus übermittelt. So können Abläufe, Termine und Kosten genau geplant und aufeinander abgestimmt werden. Durch die detaillierte Aufgabenplanung und Zuweisung an alle Projektbeteiligten werden Engpässe und Baumängel frühzeitig erkannt und können behoben werden. Quelle: Planstack / al

Anzeige
Baubegleiter - Produktvideo

Software für die Dokumentation und Prüfung von Maßnahmen und Nachweisen zur energetischen Baubegleitung nach KfW Programm 431

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.