Dach + Holz: Velux und Roto zeigen Smarthome-Lösungen

Dachfenster werden immer digitaler

Das Velux-System kann über Smartphones mit Android- und iOS Betriebssystem gesteuert werden. © Velux

Die Dachfensterhersteller Roto und Velux haben auf der Dach + Holz in Köln Erweiterungen der Smarthome-Fähigkeiten ihrer Produkte angekündigt. So lassen sich Roto-Dachfenster und Ausstattung nun auch per Sprachbefehl steuern. Einen Schritt weiter geht Velux mit dem selbstlernenden Smarthome-System Velux Active, das automatisch für gutes Raumklima im Dachgeschoss sorgt. 

Die Integration von Roto-Produkten mit Sensoren, die Feuchtigkeit oder Niederschlag messen, in die Hausautomation ist schon lange möglich. Neu ist dem Hersteller zufolge jedoch, dass diese Lösungen nun auch Smarthome ready sind. Das heißt, sie können wie bisher per Funksender bedient werden oder nun auch via Tablet und Smartphone. Wer zu Hause die WLAN-/Funk-Box von Becker verwendet, könnte seine Fenster darüber sogar mittels Sprache steuern. Dabei setzt Roto auf das Zusammenspiel mit dem Amazon Echo, das heißt der Sprachbefehl wird an Alexa gerichtet. Das Velux-System dagegen ist kompatibel mit dem Apple Home Kit, die Sprachbefehle richten sich also an Siri. 

Wichtig ist Roto ein ganzheitliches Konzept, damit alle Komponenten eines Hauses sinnvoll vernetzt werden. Daher bietet der Dachfensterhersteller nach eigenen Angaben die Möglichkeit, seine Lösungen einfach in jegliche Smarthome-Systeme zu integrieren. 

Mit Sensordaten zu Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt im Raum sowie externen Wetterdaten berechnet das Velux Active die für gute Luftqualität und angenehme Temperatur notwendigen Aktionen und steuert Dachfenster, Rollläden und Sonnenschutzprodukte dementsprechend. Dabei bezieht das System auch Wetterdaten ein und reguliert das Raumklima so vorausschauend. Wenn die Wettervorhersage kombiniert mit den Raumfaktoren zeigt, dass sich Wärme im Raum aufstauen wird, schließt das System den Hitzeschutz schon, bevor die Sonne den Raum aufheizt.

Auch beim Lüften kombiniert das System die Raumqualität mit den Wetterdaten: So öffnet sich an heißen Tagen das Dachfenster zum Lüften abends erst dann, wenn der Wohnraum durch die Außenluft wieder abgekühlt werden kann. Auch der Öffnungswinkel des Dachfensters passt sich den Außentemperaturen und dem Wind an. Bei niedrigen Außentemperaturen bleibt das Fenster nur so lange offen wie nötig, um eine zu niedrige Innentemperatur oder Wärmeverluste zu vermeiden.

Velux Active wurde in Zusammenarbeit mit Netatmo entwickelt, einem internationalen Smart-Home-Spezialisten. Die Anwendung nutzt nicht nur eine Netatmo-Sensorstation im Raum, sondern auch die detaillierten Wetterdaten der zahlreichen Netatmo-Wetterstationen, die im ganzen Land betrieben werden.

Velux Active kann über Smartphones mit Android- und iOS Betriebssystem – auch per Sprachsteuerung mit Siri – bedient werden und ist mit dem Apple HomeKit kompatibel. Die App bietet zu Hause und unterwegs einen schnellen Überblick über das Raumklima und zeigt, ob Dachfenster und Hitzeschutz gerade geöffnet oder geschlossen sind. Zudem kann der Nutzer jedes Produkt per Smartphone fernsteuern und Wohlfühltemperatur, Luftfeuchtigkeit sowie den zulässigen CO2-Gehalt nach eigenen Vorlieben festlegen.

Neben der App besteht das System aus drei Teilen: Dem Raumklima-Sensor, dem Internet Gateway als zentrales, verbindendes Element und Zugangspunkt zum Internet sowie einem Außer-Haus-Schalter. Er kann die automatischen Funktionen deaktivieren – damit die Fenster geschlossen bleiben, wenn niemand zu Hause ist. Mit Velux Active lassen sich alle elektrisch betriebenen Dachfenster- und Sonnenschutz-Produkte der Kategorie Velux Integra ansteuern. Alle Besitzer von nur manuell bedienbaren Produkten können diese mit einem Solar-Nachrüst-Set automatisieren. Quelle: Velux / Roto / sth / sue

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.