RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles

Nachrichten zu Solar & Geothermie

Speicher sind den Anwendern noch zu teuer

PV-Anlagenbetreiber schauen mehr auf den Eigenverbrauch
Einfamilienhaus mit PV-Anlage
PV-Anlagenbetreiber möchten mehr Strom selbst verbrauchen. © Roto

EuPD Research hat 804 PV-Anlagenbesitzer und -planer befragt. Das Ergebnis: Wurde früher der Schwerpunkt beim Kauf auf die Einspeisevergütung gelegt, stellen die Marktforscher heute einen Trend hin zum Eigenverbrauch fest. Dabei seien finanzielle Aspekte den Befragten am wichtigsten. Bei der grundsätzlichen Kaufentscheidung dagegen überwiegen Umweltaspekte: Knapp 56 Prozent der Befragten wurden der Studie zufolge durch ihr Umweltbewußtsein zum Kauf einer PV-Anlage motiviert. 45 Prozent gaben die Einsparung von Stromkosten als Motiv an. Der ... » mehr


 

Kaskadierbarkeit als Serienprodukt verfügbar

IBC Solar ermöglicht Speicherausbau bis zu 113 kWh Nutzkapazität
Lithium-Ionen-Speicher von IBC Solar zusammengeschaltet.
Bis zu 24 SolStore Li-Speicher lassen sich zu einem System verbinden. © IBC Solar

IBC Solar hat sein Speichersystem IBC SolStore Li weiterentwickelt. Der Speicher, der bisher mit 4,7 kWh nutzbarer Kapazität für Privathaushalte und kleinere Gewerbebetriebe optimiert war, bietet nun eine Nutzkapazität von bis zu 113 kWh. Damit könne der Speicher auch für größere gewerbliche Anwendungen flexibel ausgelegt werden, berichtet das Unternehmen. Die vor wenigen Wochen auf der Intersolar angekündigte Kaskadierbarkeit ist nun als Serienprodukt verfügbar. Der Speicher kann stufenweise in Schritten von 4,7 kWh nutzbarer Kapazität ... » mehr


 

Batterie, Heizstab und Ladestation fürs E-Mobil

Neovoltaic verspricht Autarkie mit PV

Eigenheimbesitzer können mit der All-In-One Speicherlösung von Neovoltaic ihren selbst produzierten Strom speichern, um ihn dann für den Eigenbedarf wieder zu verwenden. Damit wird der Privathaushalt unabhängig vom Stromnetz. Der Strompreis in Deutschland hat sich für den Endverbraucher in den letzten 15 Jahren nahezu verdoppelt und liegt derzeit bei rund 29 Cent pro Kilowattstunde. Mit der Kombination aus Photovoltaikmodulen zur Stromerzeugung, einer leistungsstarken Batterie, Einbindung der Warmwassererzeugung mit einem Heizstab und einer ... » mehr


 

Boom vor allem in Asien

Markt für PV wird bis 2020 exponentiell wachsen
PV-Module von BYD
Vor allem Asien gilt als Wachstumsmarkt für PV. © BYD

"Anreize zur Förderung der Solarenergie und die vor kurzem gegebenen Versprechen im Rahmen des COP 21 Weltklimagipfels stellen sicher, dass der Markt für Photovoltaik über die nächsten fünf Jahre exponentiell wachsen wird", sagt Pritil Gunjan, Analystin bei Frost and Sullivan. Neben grünen Zielen, energiewirtschaftlicher Unabhängigkeit und dezentraler Energieversorgung hat die Entwicklung eines Einspeisetarifs für durch Photovoltaikanlagen generierten Strom den Markt entscheidend angetrieben. Neben regulatorischer Dynamik und ... » mehr


 

Ursache für schnelle Entladung ist jetzt klar

Silizium-Luft-Batterie lief 1000 Stunden
Silizium-Luft-Batterie
Laufzeit einer Silizium-Luft-Batterie liegt jetzt bei 1.000 Stunden. © FZ Jülich

Silizium-Luft-Batterien gelten als vielversprechende und preiswerte Alternative zur gegenwärtigen Energiespeicher-Technologie. Allerdings erreichten sie bisher nur eine relativ kurze Laufzeit. Jülicher Forscher haben nun herausgefunden warum. Silizium-Luft-Batterien haben theoretisch eine weitaus höhere Energiedichte und sind kleiner und leichter als heutige Lithium-Ionen-Akkus. Außerdem sind sie umweltfreundlich und unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen. Ihr wichtigster Vorteil jedoch ist das Material. Silizium ist nach Sauerstoff das ... » mehr


 

Verordnungsermächtigung muss noch umgesetzt werden

Mieterstrom kommt, aber mit Hindernissen
Siedlung Alemannenstraße in Villingen-Schwenningen
Erste Häuser mit Mieterstrom-Versorgung gibt es schon. © Gagfah

Die Koalitionspartner haben sich kurz vor der Abschiedung der EEG-Novelle auf Nachbesserungen beim Thema Mieterstrom geeinigt. Demnach werden künftig Mieterstrommodelle ermöglicht. Mieter könnten dann aus PV-Anlagen des Vermieters Strom vom Dach beziehen, ohne dass dafür die volle EEG-Umlage fällig wird. Bisher waren nur Eigentümer, die sich mit einer Dachanlage selbst versorgten, von den Umlagen auf Ökostrom teilweise oder ganz befreit. Diese Eigenversorger sind anteilig mit der EEG-Umlage belastet, ab 2017 in Höhe von 40 Prozent. Eine ... » mehr


 

Projekt will Prognosen erarbeiten

Saharastaub mindert Leistung von Photovoltaik
PV-Module auf einem Hausdach
Staub aus der Sahara kann die Leistung von PV mindern. © Aleo Solar

Dunstiger Himmel und verschmutzte Autos: Diese Folgen des über Luftströmungen nach Europa getragenen Saharastaubs sind vielen bekannt. Wie sich dieser Staub – als Schleier in der Atmosphäre und auf den Solarpanelen abgelagert – auf die Leistung von Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) auswirkt, untersuchen derzeit der Deutsche Wetterdienst (DWD), das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Firma meteocontrol in dem gemeinsamen Projekt "PerduS". Ziel ist es, mit einer besseren Vorhersage der Ausbreitung des Staubs auch eine ... » mehr


 

Kundennähe soll ausgebaut werden

Roto Dach und Solar spart sich die Messe BAU
Messestand von Roto auf der BAU 2011
Roto wird 2017 nicht mehr auf der Fachmesse BAU vertreten sein. © P. Grund-Ludwig

2017 ist Roto mit seiner Division Dach- und Solartechnologie erstmals nicht mit einem eigenen Messestand auf der Fachmesse BAU in München vertreten. Stattdessen plant man für Anfang 2017 ein eigenständiges kundenorientierteres Konzept für Deutschland und Österreich. "Die bisherigen Messekontakte waren gut und wertvoll. Auch hat unsere Entscheidung nichts mit der Qualität der BAU an sich zu tun", erklärt Christoph Hugenberg, Vorstand Dach- und Solartechnologie. "Tatsache ist, wir können nicht gleichzeitig in München und vor ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

 

Zurück

Premiumpartner

Anzeige

Angebote einholen