RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles

Nachrichten zu Solar & Geothermie

Speicherkapazität von 6,8 kWh

Intersolar: Panasonic zeigt neue Batteriespeicher

Panasonic Eco Solutions präsentiert auf der Intersolar Europe zwei Produktneuheiten: das Solarmodul N285 aus der Modulserie HIT sowie ein Lithium-Ionen-Batteriespeichersystem für Privathaushalte. Panasonic ist einer von wenigen Modulherstellern, die bereits Fotovoltaik-Module auf Basis der Heterojunction-Technologie produzieren. Dabei werden die Vorteile der kristallinen und der Dünnschicht-Technologie verbunden. Das Solarmodul N285 mit einer Nennleistung von 285 Watt entwickelte Panasonic speziell für Anlagen auf Wohnhäusern und gewerblich ... » mehr


 

Rahmenbedingungen sind vor allem für gewerbliche Projekte komplizierter

Intersolar: Netzwerk soll Solarkonzepte verbreiten

Akteure der deutschen Solarwirtschaft haben in Berlin das Netzwerk für die Verbreitung und Anwendung neuer Solarstromkonzepte gegründet. Unter dem Titel "Sparen, Liefern, Pachten: Neue Solarstromkonzepte anwenden" wird ein Beratungsnetzwerk etabliert, mit dem Gewerbe- und Industriebetrieben, Stadtwerken, privaten Bauherren und Wohnungsgesellschaften die Investition in PV-Anlagen erleichtert werden soll. "Wir haben das Netzwerk ins Leben gerufen, weil die Rahmenbedingungen vor allem für gewerbliche Projekte komplizierter ... » mehr


 

Solarthermie-Szene trifft sich im Kloster Banz

Symposium Solarthermie rückt solares Bauen in den Fokus

Vom 6. - 8. Mai 2015 findet im ehemaligen Benediktinerkloster Banz in Bad Staffelstein das 25. Symposium "Thermische Solarenergie" statt. Eingeladen zur Jubiläumsveranstaltung, die EnBauSa.de als Medienpartner unterstützt, sind alle, die sich mit Solarthermie beschäftigen, seien es nun Hersteller, Architektur- oder Planungsbüros, Energieberater, Energieversorger, Hochschulen und Universitäten oder Wohnungsbaugesellschaften. Sie alle müssten eng zusammenarbeiten, wenn die solarthermische Energienutzung einen signifikanten Beitrag zur ... » mehr


 

Häufigste Brandursachen sind Installationsfehler

Leitfaden zu Brandschutz bei PV liegt vor

Der TÜV Rheinland und das Fraunhofer ISE haben ein Projekt zu Brandrisiken bei PV-Anlagen abgeschlossen und einen kostenlosen Leitfaden mit Empfehlungen für brandschutzgerechte Planung, Installation und Betrieb von PV-Anlagen veröffentlicht. "Brandrisiken bei Solaranlagen sind gering, aber sie lassen sich leicht noch weiter reduzieren. Dazu können eine verbesserte Qualifizierung der Installateure, eine technische Abnahme und regelmäßige Überprüfung der Anlagen sowie schließlich neue technische Entwicklungen wie Detektoren für ... » mehr


 

Rotorgeometrie und Leichtbauweise bringen Vorteile

Kleinwindkraftanlage soll 25 Prozent mehr leisten

Die LuvSide GmbH aus Grünwald bei München zeigt auf der Hannovermesse einen Savonius-Kleinwindkraftrotor, der nach Angaben des Unternehmens eine Leistungssteigerung der Anlage von über 25 Prozent gegenüber herkömmlichen Savonius-Geometrien erbringt. Im Gegensatz zu konventionellen vertikalen Savoniusrotoren, die meistens ein relativ hohes Eigengewicht und einen recht niedrigen Wirkungsgrad haben, ging das Unternehmen bei der Entwicklung ihres Rotors neue Wege. Das Konzept basiert auf drei Säulen. Der Rotor folgt zwar der klassischen ... » mehr


 

Brandsicherheit wäre höher als bei Lithium-Akkus

Forscher stellen Batteriekonzept mit Aluminium vor
Forscher mit biegsamen Batterien
Batterien aus Alu wären biegsam und brandsicher. © Stanford University

In den vergangenen Jahren sind Lithium-Batterien als Strom-Speicher für PV in die Schlagzeilen geraten, weil die Brandgefahr groß ist. Forschungsprojekte beschäftigen sich mit diesem Thema. Ein Team der Stanford University hat nun nach einem Bericht der Universität Aluminium-Ionen-Batterien als sichere Alternative entwickelt. Die Batterie lade schnell, habe eine lange Lebenszeit und sei kostengünstig, versichern die Forscher um Hongjie Dai. Sie seien ein sicherer Ersatz für heute in vielen Geräten eingesetzte Lithium-Ionen-Akkus. "Unsere ... » mehr


 

Schutzgerät erkennt gefährliche Fehlerlichtbögen

Schalter mindert Brandgefahr bei PV

Siemens bietet einen neuen Brandschutzschalter für Photovoltaik-Systeme (PV) an. Das Schutzgerät aus der Reihe 5SM6 erkennt gefährliche Fehlerlichtbögen in den Strings einer PV-Anlage und gibt umgehend ein akustisches und visuelles Warnsignal. Fehlerlichtbögen können bei defekten Stringisolierungen oder fehlerhaften Leitungen entstehen. Die Folge ist eine starke Erhitzung, die zum Schwelbrand führen kann. Der Brandschutzschalter kann mit anderen Schutz- und Schaltgeräten kombiniert werden, beispielsweise einem Kompaktleistungsschalter. Dies ... » mehr


 

Forscher rechnen 2030 mit 100 Stunden im Jahr

Schwankungen künftig auch ohne Sonnenfinsternis
Fotovoltaik-Module
Die Sonnenfinsternis hat zu einen kurzen Einbruch der Solarstromproduktion geführt. © BSW Solar

Anforderungen an das Stromnetz, wie sie vergangene Woche durch die partielle Sonnenfinsternis aufgetreten sind, sind künftig durch die Fluktuation der Erneuerbaren Energien regelmäßig zu erwarten – und zwar an etwa 100 Stunden pro Jahr. Das berichten Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Kassel. Die IWES-Wissenschaftler Yves-Marie Saint-Drenan, Rafael Fritz und Dominik Jost haben den Verlauf der Sonnenfinsternis verfolgt und ihre Auswirkungen auf das Stromnetz ausgewertet. Sie kommen zu dem ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

 

Zurück

Neu: HAUS UND ENERGIE

In der ersten Ausgabe von HAUS UND ENERGIE geht es um das Heizen mit Erneuerbaren.

Lesen Sie hier das ePaper

Energieberatersuche


Extra

Wohnen

Broschüren

vom Hersteller gratis herunter laden

Mann vor Laptop

Newsletter
bestellen - alle 7 Tage gratis

Geldscheine

Preisvergleich
vom Handwerker in Ihrer Nähe einholen

Menschen beraten sich

Anbieter
für Ihr Sanierungsprojekt

Bloggerinnen Grund-Ludwig und Silke TholeBloggen
mit der Redaktion u. weiteren Experten

Bauen im Bestand

Buchtipp
Bauen im Bestand - Fraunhofer IRB

Angebote einholen