RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles

Nachrichten zu Solar & Geothermie

Forscher rechnen 2030 mit 100 Stunden im Jahr

Schwankungen künftig auch ohne Sonnenfinsternis
Fotovoltaik-Module
Die Sonnenfinsternis hat zu einen kurzen Einbruch der Solarstromproduktion geführt. © BSW Solar

Anforderungen an das Stromnetz, wie sie vergangene Woche durch die partielle Sonnenfinsternis aufgetreten sind, sind künftig durch die Fluktuation der Erneuerbaren Energien regelmäßig zu erwarten – und zwar an etwa 100 Stunden pro Jahr. Das berichten Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES in Kassel. Die IWES-Wissenschaftler Yves-Marie Saint-Drenan, Rafael Fritz und Dominik Jost haben den Verlauf der Sonnenfinsternis verfolgt und ihre Auswirkungen auf das Stromnetz ausgewertet. Sie kommen zu dem ... » mehr


 

Leichtgewicht lässt sich einfach installieren

SMA bringt neuen Wechselrichter für kleine Anlagen
Wechselrichter Sunny Boy 1.5/2.5
Neu im SMA-Sortiment: Der kleine Wechselrichter Sunny Boy 1.5/2.5. © SMA AG

Speziell für kleine Fotovoltaikanlagen bringt Wechselrichterspezialist SMA im April den Sunny Boy 1.5/2.5 auf den Markt. Der komplett neu entwickelte Sunny Boy ermögliche unter anderem einen hohen Eigenverbrauchsanteil, sei vielseitig einsetzbar und spielend einfach ins Heimnetzwerk einzubinden, so der Hersteller. Durch die direkte Kommunikation mit dem SMA Energy Meter ist nicht nur die in Deutschland geforderte 70-Prozent-Abregelung möglich, sondern auch eine Abregelung auf 0 Prozent. "Viele Leute haben ein eher kleines Dach und/oder ... » mehr


 

Randnotiz: Tipp von Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar

Sonnenfinsternis: Smartphone ersetzt Schutzbrille

Wer heute noch auf die Suche nach einer geeigneten Brille geht, mit der die Sonnenfinsternis morgen gefahrlos beobachtet werden kann, hat in der Regel Pech. Die Schutzbrillen sind allerorten vergriffen. Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar hat einen Tipp, wie das Spektakel dennoch verfolgt werden kann, berichten mehrere Tageszeitungen. Yogeshwars Tipp: Einfach das Handy nehmen. Smartphone-Besitzer können sich mit dem Rücken Richtung Sonne stellen, die Front-Kamera anschalten und sich die Sonnenfinsternis ganz ohne Risiko für die Augen ... » mehr


 

Leistungsdifferenz im zweistelligen Gigawattbereich erwartet

Stromnetz für Sonnenfinsternis gewappnet
Photovoltaikanlage auf Mehrfamilienhaus
Die Stromproduktion von Solaranlagen wird während der Sonnenfinsternis einbrechen. © P. Grund-Ludwig

Nur noch wenige Stunden, dann schiebt sich der Neumond vor die Sonne und verdeckt in Mitteleuropa bis zu 82 Prozent von ihr. In der Folge wird die Erzeugungsleistung der Fotovoltaikanlagen in Deutschland morgen ab 9:30 Uhr schlagartig sinken – vorausgesetzt es scheint die Sonne. Gegen 12:00 Uhr wird das Spektakel vorüber sein und die Leistung der PV-Anlagen wieder ansteigen. "Die partielle Sonnenfinsternis über Mitteleuropa ist eine Herausforderung für unser Stromnetz. Innerhalb kürzester Zeit muss eine Leistungsdifferenz im ... » mehr


 

EU-Forschungsprojekt zeigt erste Ergebnisse

Gedruckte Solarzellen werden bald Realität
Flexible Solarzellen im Teststand
Die nachgewiesene Lebensdauer für die flexiblen Solarzellen aus dem TREASORES-Projekt beträgt rund 4.000 Stunden. © National Physical Laboratory

Forscher des EU-Projekts "TREASORES" haben den Prototypen eines biegsamen Solarzellenmoduls vorgestellt. Dieser sei leistungsfähiger und kostengünstiger als alles bisherige in diesem Bereich, vermeldet die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa. Empa-Wissenschaftler Frank Nüesch leitet das internationale Projektteam, das seit November 2012 neue Technologien für die Herstellung von organischen optoelektronischen Bauteilen wie Solarzellen und LED-Beleuchtungskörpern im Roll-to-Roll-Verfahren erprobt. TREASORES ... » mehr


 

Bereits heute gibt es 15.000 Privathäuser mit Batterien

PV-Strom: Speicherung 2030 so billig wie Erzeugung
Soalrdachzeigel von Nelskamp
Selbst bei Speicherung soll Solarstrom 2013 nur so viel kosten wie Strom aus dem Netz. © Nelskamp

Kosten von Solarstrom aus Batterien war eines der prägenden Themen des OTTI-Symposiums zur Photovoltaik. Bis 2030, so der Experte Winfried Hoffmann, soll der Photovoltaikstrom so viel kosten wie der aus dem Netz, auch wenn er kurzfristig in einer Batterie gespeichert wurde. Professor Volker Quaschning geht davon aus, dass dann private und gewerbliche Speicherbatterien für die gesamten Solarstromüberschüsse ausreichen. Die Kosten für das Ein- und Ausspeichern einer Kilowattstunde (kWh) Strom in ein häusliches Lithium-Ionen-Batteriesystem lagen ... » mehr


 

Feststoff-Akkus erhöhen den Brandschutz

Forscher machen Lithium-Batterien leistungsfähiger
Fertig konfektionierte Festkörperbatterie
Feststoff-Batterie soll schwerer brennbar sein. © FZ Jülich

Die Weiterentwicklung von Lithium-Batterien ist derzeit ein Schwerpunkt zahlreicher Forschungsvorhaben. Höhere Sicherheit und mehr Leistung melden nun zwei deutsche Forscherteams. Feststoff-Lithium-Ionen-Akkus gelten als sichere Batterien der Zukunft. Der Ersatz des flüssigen Elektrolyten durch einen Feststoff ermöglicht hohe Energiedichten und entschärft Probleme wie Auslaufen, Überhitzen, Abbrand und Giftigkeit heutiger Lithium-Ionen-Akkus. Jülicher Wissenschaftler haben nun eine Zelle vorgestellt, die im Labormaßstab schon erstaunlich gut ... » mehr


 

Baubeginn für den Solar Decathlon

Studenten bauen Solarhaus aus nachhaltigen Materialien
Luftansicht: Plusenergiehaus aus nachhaltigen Materialien
Plusenergiehaus aus nachhaltigen Materialien im Architekturwettbewerb. © TUM

Ein Haus, dass mehr Strom erzeugt, als seine Bewohner verbrauchen – für solche Plusenergiehäuser gibt es schon viele Beispiele. Studierende der Technischen Universität München (TUM) und der University of Texas at Austin (UTA) gehen jetzt einen Schritt weiter: Sie entwerfen und bauen ein Plusenergiehaus, das fast vollständig aus nachhaltigen Materialien besteht und Wasser effizient aufbereitet. Mit dem "NexusHaus" treten sie als einziges Team mit deutscher Beteiligung im renommierten US-Wettbewerb Solar Decathlon 2015 an. Nun finden ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

 

Zurück

Neu: HAUS UND ENERGIE

In der ersten Ausgabe von HAUS UND ENERGIE geht es um das Heizen mit Erneuerbaren.

Lesen Sie hier das ePaper

Energieberatersuche


Extra

Wohnen

Broschüren

vom Hersteller gratis herunter laden

Mann vor Laptop

Newsletter
bestellen - alle 7 Tage gratis

Geldscheine

Preisvergleich
vom Handwerker in Ihrer Nähe einholen

Menschen beraten sich

Anbieter
für Ihr Sanierungsprojekt

Bloggerinnen Grund-Ludwig und Silke TholeBloggen
mit der Redaktion u. weiteren Experten

Bauen im Bestand

Buchtipp
Bauen im Bestand - Fraunhofer IRB

Angebote einholen