Checkliste zum richtigen Lüften

Durch richtiges Lüften erhalten Sie ein behagliches Innenklima und können die Gefahr der Schimmelbildung reduzieren. Das sollten Sie beachten:

Ο Wärmeabgabe des Heizkörpers nicht behindern

Heizkörper sollten freistehend sein, so dass sich die Wärme rasch im Raum verteilen kann. Verkleidungen, vorstehende Möbel oder lange Vorhänge sind ungünstig, da diese Wärme absorbieren.


Ο Innentüren zwischen unterschiedlich beheizten Räumen geschlossen halten

Kühle Räume sollten nicht mit der Luft aus wärmeren Räumen geheizt werden. Denn sonst gelangt nicht nur Wärme, sondern auch Luftfeuchtigkeit in den kühlen Raum. Die relative Luftfeuchte steigt dann und erleichtert so das Wachstum von Schimmelpilzen.


Ο  Fenster nicht dauerhaft gekippt lassen

Gekippte Fenster verschwenden Energie, wenn sie lange Zeit oder ständig gekippt bleiben, ohne dass die Heizung abgedreht wird. Effizienter ist es, Fenster mehrmals am Tag für einige Minuten ganz zu öffnen, am besten mehrere gleichzeitig. Das sorgt für einen schnellen Luftaustausch. Wenn eine Lüftungsanlage vorhanden ist, sollte auf zusätzliche Fensterlüftung verzichtet werden.


Ο Beim Stoßlüften auf die Innentüren achten

Wenn morgens die Schlafräume gelüftet werden, können die Innentüren der Wohnung offen bleiben. Wenn jedoch z. B. das Bad nach dem Duschen gelüftet wird, sollten die Türen geschlossen bleiben, damit sich die hohe Luftfeuchtigkeit nicht auf die angrenzenden Räume verteilt.


Ο Schutz vor Hitze und Kälte

Schützen Sie Ihre Wohnung durch Jalousien oder Rollläden im Sommer vor Wärme und im Winter vor dem Auskühlen. Das reduziert den Heiz- und Kühlbedarf.


Ο Heizung öfter maßvoll herunterfahren

Sie sparen Energie, wenn Sie die Raumtemperatur nachts oder bei längerer Abwesenheit verringern. Hierbei sollte jedoch eine Mindesttemperatur von 16 - 17 °C beachtet werden, da es sonst leichter zur Kondensation von Feuchtigkeit und zu Schimmelbildung kommen kann. Auch ein Auskühlen der Außenwände wird so vermieden.


Ο Reinigung und Wartung

Achten Sie bei Systemen zur Wohnraumlüftung auf regelmäßige Reinigung und Wartung


  • Diese Checkliste als [ PDF-Datei ] herunterladen.
  • Quellen: EnBauSa.de, Dena, Haus und Grund