Einzelmaßnahmen sind ein guter Einstieg in die Sanierung

Seit 2016 gibt es beim BAFA einen Topf für die Sanierung von Bestandsheizungen. Der Zuschuss beträgt 30 Prozent der Netto-Investitionskosten. » mehr

Erneuerbare Energien werden vor allem aus Mitteln des BAFA bezuschusst. » mehr

Für die Förderung von Heizungen auf Basis von Öl und Gas gibt es zwei Möglichkeiten. Sie sind bei einem Umstieg auf mehr Effizienz als Einzelmaßnahme förderfähig, oder bei der Integration in ein Maßnahmepaket zur Heizungsoptimierung. » mehr

Den Rahmen für den Betrieb von dezentralen KWK-Anlagen bietet seit dem 1. Januar 2009 das Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung, kurz Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz. » mehr

Das KfW-Programm 152 ist zur Finanzierung einzelner Sanierungsmaßnahmen gedacht und lässt sich auch für Maßnahmen an Dach und Fassade verwenden, die der energetischen Optimierung der Gebäudehülle dienen. » mehr

Das KfW-Programm 152 ist zur Finanzierung einzelner Sanierungsmaßnahmen gedacht und lässt sich auch für Maßnahmen an Dach und Fassade verwenden, die der energetischen Optimierung der Gebäudehülle dienen. » mehr

Die Finanzierung einer Fotovoltaik-Anlage wird auch durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) unterstützt. Dies greift allerdings erst, wenn die Anlage bereits installiert ist. » mehr

Lüftungsanlagen in Bestandsgebäuden können entweder als Einzelmaßnahme oder in einem Lüftungspaket gefördert werden. Beides läuft im KfW-Programm 152. » mehr