Interesse an Gebäudesanierung bleibt sehr verhalten

Sanierungsindex DESAX gibt auch im Mai nach

Das Interesse an Gebäudesanierung bleibt verhalten. © P. Grund-Ludwig

Ein weiterhin verhaltenes Interesse an Gebäudesanierung zeigt der Sanierungsindex Desax im Mai.

Der Sanierungsindex DESAX ist im Mai erneut in den zwei Segmenten Heizung und Dach und Dämmung zurückgegangen, bei Fenstern gab es ein minimales Plus von zehn Punkten. Der DESAX-Wert für Fenster hatte im März 2015 erstmals im laufenden Jahr die 200er-Marke unterschritten und lag im Mai immer noch bei unter 200 Punkten bei einem Wert von 191.

Damit setzt sich die Abwärtsentwicklung des ersten Quartals auch im Mai fort. Bei Heizungen sowie im Segment Dach und Dämmung ist das Interesse der Bauherren ebenfalls noch einmal deutlich zurückgegangen. So fiel der Index für Heizungen von 136 auf 123, der Wert für Dach und Dämmung von 155 auf 143. Die verbesserten Konditionen im Marktanreizprogramm haben noch nicht zu einem vermehrten Interesse an der Gebäudesanierung geführt. Umfragen zum Meinungs- und Geschäftsklima ergeben zwar eine eigentlich hohe Akzeptanz für die Energiewende, aber bei Investitionen im Gebäudebereich schlägt sich das nur bedingt nieder.

Der Sanierungsindex DESAX zeigt die Entwicklung der Sanierungsanfragen gegenüber dem Basisjahr 2012. Ein Monatswert von 100 bedeutet, dass genauso viele Anfragen wie durchschnittlich 2012 in einem bestimmten Segment eingegangen sind. EnBauSa.de gibt den Index gemeinsam mit dem DAA-Dienst Dämmen und Sanieren heraus. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.