RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home

Fraunhofer-Studie untersucht Ethanol-Feuerstellen und Raumluftqualität

Ethanol-Kaminofen nur bei guter Lüftung unbedenklich
Flamme eines Ethanol-Kamins
Ethanol-Kamine können die Atemluft verunreinigen. © WKI / Lingnau

Ethanol-Feuerstellen verunreinigen die Atemluft. Sie erhöhen die CO2-Konzentration deutlich über den Wert hinaus, den das Umweltbundesamt für unbedenklich hält. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-Institut für Holzforschung. Das ist beunruhigend, zum Beispiel für Passivhaus-Bewohner, die den Rest-Heizwärmebedarf an kalten Tagen mit solchen ethanolbefeuerten Deko-Feuerstellen decken wollen. Passivhaus-Experten raten ohnehin komplett davon ab, diese Ethanol-Feuerstellen überhaupt zum Heizen zu benutzen. Die Belastung sei hoch, der ... » mehr


Heizung sollte vor dem Winter auf den Prüfstand

Pellet-Lager und Öltank jetzt zu füllen spart Geld
Geldscheine und Münzen liegen auf einer Heizkostenrechnung
Heizkosten lassen sich durch viele Maßnahmen reduzieren. © co2online

Wer mit Pellets heizt oder mit Heizöl sollte sich mit der Bevorratung sputen und das Lager oder den Tank jetzt zügig füllen. Bei beiden Energieformen ziehen die Preise in den nächsten Wochen sicherlich an. Auch wer mit Gas heizt kann sparen und sich nach einem günstigeren Versorger umschauen. Und nicht zuletzt bieten die letzten Wochen vor der Heizsaison die Chance, die Heizung auf Vordermann zu bringen. Bei Pellets für Pellet-Heizungen liegen die Preise nach dem Preisspiegel des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) in den ... » mehr


 

 

Stapelzelle macht 45 Prozent des Sonnenlichts zu Strom

Forscher stellen Weltrekord bei Solarzellen auf
Dünne Schichten eines so genannten Quantentopfs
Neuer PV-Weltrekord mit dünnsten Schichten. © Innovationsallianz Photovoltaik

Die Physik setzt dem Wirkungsgrad von Solarzellen Grenzen. Maximal etwa 30 Prozent, mehr ist nach dem sogenannten Shockley-Queisser-Limit mit einer konventionellen Solarzelle mit nur einem pn-Übergang nicht möglich. Doch mit manchen Konzepten lässt sich dieses Limit überwinden, wie es gerade wieder in der jüngsten Weltrekordsolarzelle mit Beteiligung der Projektpartner des Forschungsvorhabens nano-III-V-pins gezeigt wurde – fast 45 Prozent in einer Stapelsolarzelle. Vor einem Jahr hatte das Fraunhofer ISE mit einer Mehrfachsolarzelle einen ... » mehr


Normierung auf Typengebäude sorgt für Transparenz

Baubündnis legt Kostenstudie zu Mietwohnungsbau vor
Pressekonferenz zur Baukostenanalyse
Experten stellen Baukostenanalyse vor. © A. Morhart

Aufhorchen lassen dürfte eine Studie zu Baukosten, die das "Verbändebündnis Wohnungsbau" – Verbände der Bau- und Wohnungswirtschaft, IG Bau und der Deutsche Mieterbund – in Berlin vorgestellt haben. Erstellt hat sie die halbstaatliche "Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen" in Kiel. Sie erhebt Baukosten für den Mietwohnungsbau. Die Untersuchung soll an sich nur die Datengrundlage für eine zweite Studie des Pestel-Instituts bereitstellen, in der die finanziellen Forderungen der Baubranche konkretisiert und ... » mehr


Förderung für Energieberatung bleibt

Weniger Geld für Erneuerbare ab 2015
Pellets in Säcken
Für den Umstieg auf Heizungen mit Erneuerbaren gibt es 2015 weniger Fördermittel. © Pixelio

Mit gemischten Gefühlen dürften die Verfechter der Wärmewende den jetzt vorgelegten Haushaltsplan 2015 und den Haushaltsplan 2014 von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble betrachten. Gute Nachrichten gibt es vor allem für Energieberatung. In beiden Haushalten, 2014 und 2015, stehen Haushaltsmittel in Höhe von 30 Millionen Euro zur Qualitätssicherung und Förderung der Energieberatung bereit. Im Marktanreizprogramm, aus dem der Umstieg auf Erneuerbare Energien bei Heizungen gefördert wird, kommt es aber zu leichten Einschnitten. 2014 stehen ... » mehr


EnBauSa Ticker

19.09.2014

Kostenloses Verbraucherforum zu Wärmepumpen

Am 19. September zwischen 14 und 18 Uhr beantworten Experten des Bundesverbands Wärmepumpe ... » mehr


19.09.2014

Bundesregierung muss bei Energieeffizienz endlich liefern

Ein Jahr nach der Bundestagswahl fordert die Energieeffizienzbranche deutliche politische Impulse. ... » mehr


19.09.2014

Klimaschutzprojekte in Kommunen erhalten wieder Zuschuss

Anfang 2015 können Städte und Gemeinden wieder Zuschüsse für Klimaschutzprojekte im Rahmen der ... » mehr


18.09.2014

Fenster und Beschläge leben bei guter Pflege länger

"Fenstern und Türen sollte bei der Pflege eindeutig mehr Beachtung geschenkt werden. Das geht ... » mehr


18.09.2014

Markt für Lithium-Ionen-Akkus wächst stark

Dem globalen Markt für Lithium-Ionen-Akkumulatoren wird in den nächsten Jahren ein übermäßiges ... » mehr


18.09.2014

Solar Computer erstellt Software für EnEV 2014 neu

Mit dem neuen Solar-Computer-Programm "Energieeffizienz Gebäude" können Energieberater, ... » mehr


17.09.2014

Energieausweis wird nur selten vorgelegt

Das Bündnis Energieausweis hat unter Federführung des Deutschen Mieterbundes (DMB) eine Stichprobe ... » mehr


17.09.2014

Leitfaden gibt Tipps zu luftdichter Gebäudehülle

Im Leitfaden Luftdichtigkeit finden Energieberater, Bauherren und Handwerker Hilfe beim Planen, ... » mehr


16.09.2014

Klettsystem erleichtert Verlegen von Fußbodenheizung

Zewotherm ergänzt das Angebot für Flächenheizungen um ein Klettsystem, das eine schnelle und ... » mehr


Angebote einholen

Wärmedämmverbundsysteme

Premiumpartner

KWB - Die Biomasseheizung

Anzeige

Surf-Tipp

Extra

Wohnen

Broschüren

vom Hersteller gratis herunter laden

Mann vor Laptop

Newsletter
bestellen - alle 7 Tage gratis

Geldscheine

Preisvergleich
vom Handwerker in Ihrer Nähe einholen

Menschen beraten sich

Anbieter
für Ihr Sanierungsprojekt

Bloggerinnen Grund-Ludwig und Silke TholeBloggen
mit der Redaktion u. weiteren Experten

Bauen im Bestand

Buchtipp
Bauen im Bestand - Fraunhofer IRB

EnBauSa.de-Empfehlungen

Energieberatersuche


Medienpartner

Bine Informationsdienst

Video-Tipp

Wir bloggen auch bei

Energieblogger Logo