RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home

Wohnprojekt spart durch die Kombination langfristig Kosten

"Himmel und Erde" setzt auf Geothermie und Sonne
Heizungskeller im Wohnprojekt mit BHKW-Modul, Gaskessel und Wärmepumpe
Michael Viernickel (links) und Dominik Rau zwischen dem BHKW-Modul (links), dem Gaskessel (rot) und der Wärmepumpe.

Mehrere Varianten ließen die 70 Familien für ihr Wohnungsprojekt "Himmel und Erde" in Berlin-Pankow prüfen, und am Ende war klar: Die Kombination einer Erd-Wärmepumpe mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) und einem Solarabsorber auf dem Dach ist ab dem fünften Jahr billiger, spart in den 15 Jahren danach 255.000 Euro gegenüber der zweitbesten Lösung ein, und eine Klimaanlagen-Funktion gibt es kostenlos dazu. Dass für die insgesamt rund 10.600 Quadratmeter beheizte Fläche nach KfW-55-Standard keine normale Erdgasheizung in Frage kam, ... » mehr


 

Sanierung in industriellem Maßstab auf Nullenergiestandard

Holland auf dem Sprung zu energieeffizienten Gebäuden
Von Energiesprong sanierte Reihenhäuser in Holland
Erste Häuser hat Energiesperong in Holland bereits mit seinem seriellen Konzept saniert. © Energiesprong

Energiesprong heißt ein neues Konzept aus den Niederlanden, das einen Paradigmenwechsel der energetischen Sanierung einleiten soll. 11.000 Häuser wollen die Partner im Energiesprong-Konsortium - vier Bau- und sechs Wohnungsunternehmen - in industriellem Maßstab auf Nullenergiestandard sanieren. Weitere 21 Wohnungsunternehmen haben eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Sie wollen die Sanierung von weiteren 100.000 Wohnungen beauftragen, wenn die ersten Sanierungen von Energiesprong im zugesagten Kostenrahmen bleiben - nämlich so preiswert ... » mehr


 

 

Velux liefert Dachfenster mit elektrochromem Glas

Dämmen und Dichten zentrales Thema auf der Dach + Holz
Messehalle Dach + Holz
Reges Treiben herrscht in den Messehallen der Dach + Holz 2016. © GHM

Die sichere Dichtung und Dämmung der Gebäudehülle, insbesondere des Dachs, ist eines der zentralen Themen auf der Messe Dach + Holz 2016 in Stuttgart. "Gerade bei Flachdächern gibt es eine große Unsicherheit in Bezug auf die Dichtigkeit der Konstruktionen", berichtet Oliver Goldau, Marketingleiter beim Spezialisten für Dichtungssysteme pro clima. Mit Konstruktionen, die sowohl außen als auch innen vermeintlich dicht sind, habe die Branche viel Schiffbruch erlitten. Die Lösung sind feuchtevarialble Dampfbrems- und Luftdichtungsbahnen, ... » mehr


 

Baumärkte bieten die Produkte meist nicht an

Naturdämmstoffe sind besser als ihr Ruf
Dämmung aus Seegras
Seegras dämmt gut, ist aber noch teuer. © ICT

Naturdämmstoffe hätten eine schlechte Dämmwirkung, die Brandgefahr sei hoch, sie förderten Schimmelpilz und seien viel zu teuer - alles falsche Mythen, sagt Dora Griechisch von der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Sie stellte in Berlin eine Broschüre des Verbands vor, in der sie eine Lanze für Dämmstoffe aus Holz, Hanf, Schafwolle und so weiter bricht. Dass der Marktanteil solcher Dämmungen nur 10 Prozent beträgt und die meisten Bauherren stattdessen die konventionellen Dämmstoffe Polystyrol oder Mineralwolle verwenden, liege vor allem an ... » mehr


 

Produkte stehen auf den Frühjahrsmessen stärker im Fokus

Bessere Förderung für Lüftung soll Akzeptanz erhöhen
Lüftungsanlage
Hersteller von Lüftungssystemen setzen auf neue Förderung. © Zehnder

Seit 1. Januar 2016 müssen Wohnungslüftungsgeräte mit dem Energieeffizienzlabel (ErP-Label) gekennzeichnet sein. Sie werden den Effizienzklassen A+ bis G zugeordnet und müssen so viel Primärenergie einsparen, wie sie verbrauchen. Das Label enthält nicht nur Energiekennwerte, sondern auch Informationen zum Geräuschpegel, den das Gerät im Aufstellraum entwickelt und zum Volumenstrom, den es bewältigt. Die Klasse A+ wird meist mit Feuchte- und Luftqualitätssensoren erreicht. Ab 2018 werden die Anforderungen noch einmal ... » mehr


 

EnBauSa Ticker

13.02.2016

Pavatex erhält weitere bauaufsichtliche Zulassungen

Das Deutsche Institut für Bautechnik hat die Produkte Diffuboard, Pavawallbloc und neue Formate der ... » mehr


12.02.2016

Knauf zeigt Platten in Kapselbauweise für Brandschutz

In mehrgeschossigen Gebäuden in Holzbauweise muss sichergestellt sein, dass nichtbrennbare ... » mehr


12.02.2016

Gas-Brennwert 2016 mit Nachfrageschub

Die Nachfrage nach Gas-Brennwertkesseln wird 2016 steigen. Davon gehen 48 Prozent der über 300 ... » mehr


11.02.2016

Im Neubau ist Gas vorn und Erneuerbare holen auf

In jeder zweiten Neubauimmobilie aus dem Jahr 2014 steht eine Gasheizung. Gas bleibt also die ... » mehr


11.02.2016

Inthermo setzt bei der Gefachdämmung auf Hanf

Der Anbieter von Holzfaserdämmstoffen Inthermo hat auf der Dach + Holz 2016 einen neuen Dämmstoff ... » mehr


11.02.2016

Klebepflaster erleichtert Verarbeitung von Folien

Schwierig abzuklebende Bereiche bei Dachsanierungen oder ein Anbringen luftdichter Schichten an der ... » mehr


10.02.2016

Überarbeitete DIN ermöglicht neue Dämmsysteme

Die neuen Rahmenbedingungen der DIN 4108-3 erlauben schlankere Lösungen für die Sanierung ... » mehr


10.02.2016

Willfix erleichtert Rohrdurchführung bei Dämmung

Mit Willfix hat die Moll bauökologische Produkte eine Lösung vorgestellt, mit der sich ... » mehr


09.02.2016

Thermostat kann Energiekosten anzeigen

Forscher der University of Southampton und der Universität Zürich arbeiten an einem intelligenten ... » mehr


09.02.2016

Velux optimiert Dämmung beim Dachanschluss

Beim neuen Velux Aufkeilrahmen ist die Dämmung künftig ab Werk integriert. Dadurch sparen ... » mehr


Premiumpartner

Gelungenes Projekt

Pellet-Brennwerttechnik

Wärmedämmverbundsysteme

Preisvergleich

Surf-Tipp

Wir bloggen auch bei

Energieblogger Logo