RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home

20 Prozent der Mieter im Wohnungsbau könnten Angebote nutzen

Hürden sind bei Mieterstrom immer noch hoch
Iris Behr
Iris Behr: Konzept der Mess-Stellen ist für Mieterstrom wichtig. © P. Grund-Ludwig

Auf einer ausgebuchten Tagung stellte das Darmstädter Institut Wohnen und Umwelt (IWU) Betriebskonzepte und Erfahrungen im Umgang mit Mieterstrom vor. Es gibt durchaus Projekte, die seit Jahren funktionieren, und es kommen immer mehr Unternehmen der Wohnungswirtschaft dazu. Doch noch überwiegt die Skepsis bei der Vermarktung von Strom aus PV vom Dach oder von Blockheizkraftwerken aus dem Keller die Bewohner. Die organisatorischen Hürden sind hoch, und politischen Rückenwind gibt es für Mieterstromkonzepte im Moment auch nicht. Die ... » mehr


 

Auswertung von mehr als 10.000 Ausweisen vorgelegt

"Bestandsgebäude bei Energiebedarfsausweisen tiefrot"
Energieausweis
Im grünen Bereich sind beim Energieausweis nur wenige Bestandsgebäude, so eine Auswertung von TNS Infratest. © P. Grund-Ludwig

TNS Infratest und Energieausweis48 haben eine Auswertung der Effizienzklassen von über 10.000 Energiebedarfsausweisen vorgelegt, die zwischen dem 1. Mai 2014 und dem 30. April 2015 ausgestellt wurden. Solche Zahlen gibt es bislang nicht, und sie sind schwer zu erheben. Es gibt zwar seit kurzem mit dem Deutschen Institut für Bautechnik eine Registrierstelle für Energieausweise, aber keine Auswertung der Daten aus den Ausweisen selbst. Das Ergebnis der Analyse liefere ein "erstes Abbild des Ist-Zustandes der energetischen Qualität des ... » mehr


 

 

Premiere im Saarland / Bundesweites Angebot geplant

Solarmaps ermittelt Wirtschaftlichkeit von PV-Anlagen
Solarmaps im Saarland
Im Saarland können sich Hausbesitzer und Mieter Informationen zur Wirtschaftlichkeit von PV anfordern. © Solarmaps

Solarkataster bieten Städten und Kommunen die Möglichkeit, ihren Bürgern Informationen dazu zur Verfügung zu stellen, wie hoch die solaren Potentiale ihrer Dachflächen sind. Dies bieten immer mehr Städte und einige Regionen an, um den Umstieg auf Erneuerbare zu fördern. Für das Saarland gibt es jetzt erstmals ein Verzeichnis, das nicht nur die Potentiale erfasst, sondern auch Aussagen zur Wirtschaftlichkeit trifft. Außerdem sei die Recherche einfacher als in bisherigen Anwendungen, so der Anbieter. Man müsse das Haus nicht auf einer Karte ... » mehr


 

Erste konkrete Ergebnisse zeichnen sich ab

Dialog Zukunft Wärmedämmung stellt Ergebnisse vor
Moderatorin Antje Grobe und Ulf Sieberg im Gespräch
Im Gespräch mit Moderatorin Antje Grobe plädiert Ulf Sieberg vom Nabu dafür, Alternativen zu ölbasierten Dämmstoffen zu finden. © P. Grund-Ludwig

Über ein Jahr hat sich der Farben- und Putzhersteller DAW Zeit genommen für Debatten im so genannten Stakeholder Dialog Zukunft Wärmedämmung. Über 50 Verbände und Einzelpersonen waren an moderierten Diskussionen zu Fragen wie Brandschutz, Lebenszyklus von Dämmstoffen oder Sanierung und Baukultur beteiligt und haben ihre Positionen ausgetauscht. Einiges ist durch den Dialog schon ganz konkret in Gang gekommen Ein Ergebnis nannte Ulf Sieberg vom Naturschutzbund Nabu. Er plädierte dafür, Alternativen zu ölbasierten Dämmstoffen zu finden, aber ... » mehr


 

Intersolar zeigt Produktfeuerwerk bei Stromspeichern

Batteriespeicher für PV-Strom mit neuen Konzepten
Stand auf der Intersolar mit Batterie-Speichern
Speicher für Solarstrom sorgen für Umsatz auf der Intersolar 2015. © Intersolar

Der Markt für Batteriespeicher war auf der Intersolar 2015 von technologischen Innovationen, einem dramatischen Preisverfall, einem Feuerwerk von Produktankündigungen und neuen Allianzen zur Nutzung der Chancen im Stromhandel gekennzeichnet. Gute Nachrichten für Verbraucher: Nach aktuellen Erhebungen des BSW-Solar und der Intersolar Europe haben sich die durchschnittlichen Systemkosten für Eigenheim-Solarstromspeicher in den letzten zwölf Monaten durch Skaleneffekte und technischen Fortschritt um rund 26 Prozent reduziert. Getüftelt wird ... » mehr


 

EnBauSa Ticker

30.06.2015

BBSR legt Studie zu großen Wohnsiedlungen vor

In den Großwohnsiedlungen der 1950er bis 1980er Jahre leben bundesweit rund fünf Millionen ... » mehr


30.06.2015

Bayern legt Förderprogramm für Heizungen auf

Bayern hat ein neues Förderprogramm mit dem Namen 10.000 Häuser-Programm aufgelegt, das den Umstieg ... » mehr


29.06.2015

Wärmepumper einigen sich auf Keymark-Zertifikat

Die europäische Wärmepumpenindustrie und Zertifizierungsstellen haben sich auf die Einführung des ... » mehr


29.06.2015

2015 bereits 2400 Kreditzusagen für Solarspeicher erteilt

Das Interesse an Solarstromspeichern ist weiter hoch. "Vom 1. Januar 2015 bis 31. Mai 2015 ... » mehr


28.06.2015

Barrierefreies Bauen kommt nicht voran

Am guten Willen auf der Angebotsseite liegt es nicht: Verbände und Fachgruppen klären auf, die ... » mehr


27.06.2015

Interesse an Smart Home bricht in den USA ein

In den USA lässt nach dem Hype 2014 das Interesse an Smart-Home-Anwendungen wieder nach. Das ist ... » mehr


26.06.2015

KIT-Forscher wollen Lithium-Ionen-Akkus billiger machen

Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben die Geschwindigkeit der ... » mehr


26.06.2015

KfW-Förderprogramm für Nichtwohngebäude startet

Ab 1. Juli 2015 fördert die KfW Bankengruppe im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und ... » mehr


25.06.2015

Deutscher Expo-Pavillon zeigt Bau mit Rohrkolben

Der Rohrkolben (lat. Typha) ist eine unempfindliche Sumpfpflanze, deren strukturelle Beschaffenheit ... » mehr


25.06.2015

BASF hat Pilotanlagen für Slentite fertig

Die BASF hat eine Pilotanlage zur Fertigung von Slentite in Betrieb genommen. Der neue Dämmstoff ... » mehr


Premiumpartner

Bundesverband Wärmepumpe e.V.

Wärmedämmverbundsysteme

Neu: HAUS UND ENERGIE

In der ersten Ausgabe von HAUS UND ENERGIE geht es um das Heizen mit Erneuerbaren.

Lesen Sie hier das ePaper

Surf-Tipp

Wir bloggen auch bei

Energieblogger Logo