en:key von Kieback&Peter räumt Preis als bestes Produkt ab

SmartHome Deutschland Award 2013 verliehen

Das Produkt en:key, eine selbstlernende Einzelraumregelung, wurde ausgezeichnet. © Kieback&Peter

Der SmartHome Deutschland Award 2013 wurde verliehen. Er zeichnet besondere Leistungen zum Thema SmartHome, SmartBuilding und AAL aus.

Das System en:key von Kieback&Peter ist das "Beste Produkt rund um die Themen SmartHome, SmartBuilding und AAL (Alltagsunterstützende Assistenz-Lösungen)" des Jahres 2013: Die Jury der SmartHome Initiative Deutschland zeichnete die Raumregelung des Berliner Herstellers mit dem SmartHome Deutschland Award aus.

Bei der energetischen Gebäudeoptimierung standen bislang vor allem die Dämmung der Gebäudehülle und die Optimierung der Anlagentechnik im Vordergrund. Mit dem System en:key nutzt Kieback&Peter die Einflussgröße "Verbraucherverhalten" in nennenswertem Umfang zur Reduzierung des Energieeinsatzes: Das selbstlernende, energie-autark arbeitende System besteht aus einem Raumsensor und bis zu vier Ventilreglern pro Raum, die mit dem Raumsensor über ein enOcean-Funkprotokoll kommunizieren. Ein integrierter Bewegungsmelder erkennt die Raumnutzung und passt die Zimmertemperatur automatisch an: Sind Personen im Zimmer, gilt die Komforttemperatur; ist das Zimmer nicht genutzt, wird automatisch die etwa 4 K niedrigere Spartemperatur angesteuert.

Gleichzeitig – und das ist die eigentliche Innovation – überführt der Raumsensor die Daten in ein so genanntes Nutz-/Zeitprofil. Nach kurzer Einlernphase kann so schon rechtzeitig vor Raumnutzung die Komforttemperatur ausgelöst werden, nach Verlassen des Raumes erfolgt ebenso zeitnah und automatisch wieder die Absenkung auf das niedrigere Sparniveau. Individuelle Korrekturen der Raumtemperatur sind aber trotzdem weiterhin direkt am Ventilregler möglich.

Für die neunköpfige Fachjury der SmartHome Initiative Deutschland erfüllt das System en:key damit in jeder Hinsicht die zentralen Entscheidungskriterien für den SmartHome Deutschland Award 2013 in der Kategorie "Bestes Produkt": Neben der Tauglichkeit für den Massenmarkt und der möglichen Endenergieeinsparung (bis 20 Prozent) wurden so auch Aspekte wie Komfort, AAL und – nicht zuletzt – die Standardschnittstellen des Systems en:key als mustergültig bewertet.

Weitere Preisträger des Awards sind:

In der Kategorie Bestes Produkt

  • en:key - Selbstlernende Einzelraumregelung (Kieback&Peter GmbH & Co. KG )
  • Myintercom - Türsprechanlage für iPhone und Android (1000eyes GmbH)
  • PAUL - Persönlicher Assistent für unterstütztes Leben (Cibek)

In der Kategorie Bestes Projekt

  • Smart Heim - Seniorenzentrum am Backhausplatz in Aßlar (PKZ AG)
  • Energieautarke „Finca Los Miticos” bei Santa Margalida Mallorca (Peter Sperlich)
  • "SmartOffice" App zur Bürosteuerung (the peak lab)

In der Kategorie Bestes Start-Up Unternehmen

  • Kisi Box, eine virtuelles Schlüsselplattform zur intergration des Hausschlüssels in das Smartphone (Maximilian Schütz, Kisi Gbr.)
  • WATTlive, Energieeffizienz als Lifestyle (Philipp Mahr, awaju UG)
  • eNEWO Innovationspark Energie & Neues Wohnen (Till Henning Mohme)

Quelle: Kieback&Peter / Smart-Home Initiative Deutschland / bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.