RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles

Nachrichten zu Finanzierung & Beratung

Tilgungszuschuss steigt deutlich

KfW gibt mehr Zuschuss für Gebäudesanierung
Geldscheine
Höhere Zuschüsse bei KfW-Krediten. © C. Hoffmann

Wer sein Haus oder seine Wohnung energetisch saniert, kann künftig auf eine noch bessere Förderung durch die KfW bauen. Der Höchstbetrag für Förderkredite im Programm "Energieeffizient Sanieren" (KfW-Programm 151) steigt von 75.000 Euro auf 100.000 Euro pro Wohneinheit. Gleichzeitig erhöht die KfW die Tilgungszuschüsse im Kreditprogramm auf bis zu 27,5 Prozent des Darlehensbetrags (max. 27.500 Euro pro Wohneinheit). Bauherren, die Sanierungen aus eigenen Mitteln stemmen, können zukünftig einen Investitionszuschuss von maximal 30.000 ... » mehr


 

Hürde bei Immobilienerwerb wird höher

Brandenburg nimmt bei Grunderwerbsteuer Höchstsatz
Menschen sitzen am Tisch bei Vertragsberatung
Haus wird durch höhere Grunderwerbsteuer in Brandenburg teurer. © Interhyp

Ab dem 1. Juli 2015 gehört Brandenburg zu den Spitzenreitern bei der Grunderwerbsteuer. Das Land erhöht seinen Satz von 5,0 auf 6,5 Prozent. Das ist seit 2007 das 25. Mal, dass ein Land die Grunderwerbsteuer erhöht, berichtet der Hauseigentümerverband Haus & Grund Deutschland. Bis zur Föderalismusreform 2006 wurde der Erwerb von Immobilien mit bundeseinheitlich 3,5 Prozent besteuert. Heute ist das nur noch in Bayern und Sachsen der Fall. In Berlin wurde die Grunderwerbsteuer 2013 von fünf auf sechs Prozent erhöht, in Schleswig-Holstein ... » mehr


 

Energetische Sanierung wird dokumentiert

BBSR legt Studie zu großen Wohnsiedlungen vor

In den Großwohnsiedlungen der 1950er bis 1980er Jahre leben bundesweit rund fünf Millionen Menschen. Ein Forscherteam hat im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) acht Modellprojekte bei der Umsetzung von integrierten Handlungskonzepten einer energetischen Sanierung begleitet. Die Veröffentlichung beschreibt strategische Ansätze, Handlungsfelder, Finanzierungsformen und Kooperationsmöglichkeiten. Ihre Handlungsempfehlungen richten sich vor allem an Kommunen und Wohnungsunternehmen. Die Strategien der ... » mehr


 

Geld für Pellet-Anlagen, Brennwert, KWK und Solarthermie

Bayern legt Förderprogramm für Heizungen auf
Heizungsanlage von Ökofen
Pellet-Heizungen erhalten Förderung. © Ökofen

Bayern hat ein neues Förderprogramm mit dem Namen 10.000 Häuser-Programm aufgelegt, das den Umstieg auf effiziente Heizungen und die Integration Erneuerbarer voranbringen soll. Mit einem "TechnikBonus" wird der Einsatz eines innovativen Heiz-/Speicher-Systems mit Energiemanagementsystem gefördert, das die Speicherung von Energie sowie die Flexibilisierung des Energiebezugs ermöglicht. Voraussetzung für die Förderung ist das Erreichen des gewissen KfW-Effizienzhaus-Niveaus 115 bei Sanierung und des KfW-Effizienzhaus Niveaus 55 beim ... » mehr


 

Schwerpunkt liegt auf Energieeffizienz

KfW-Förderprogramm für Nichtwohngebäude startet

Ab 1. Juli 2015 fördert die KfW Bankengruppe im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) verstärkt die energetische Sanierung und den energieeffizienten Neubau von Nichtwohngebäuden aus Mitteln des CO2-Gebäudesanierungsprogramms. Unternehmen und Kommunen profitieren von niedrigen Zinsen sowie von Tilgungszuschüssen von bis zu 17,5 Prozent, wenn sie ihre Gebäude auf das Niveau eines KfW-Effizienzhauses modernisieren oder einzelne Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle oder der Anlagentechnik umsetzen. Vorrangiges Ziel ... » mehr


 

Auswertung von mehr als 10.000 Ausweisen vorgelegt

"Bestandsgebäude bei Energiebedarfsausweisen tiefrot"
Energieausweis
Im grünen Bereich sind beim Energieausweis nur wenige Bestandsgebäude, so eine Auswertung von TNS Infratest. © P. Grund-Ludwig

TNS Infratest und Energieausweis48 haben eine Auswertung der Effizienzklassen von über 10.000 Energiebedarfsausweisen vorgelegt, die zwischen dem 1. Mai 2014 und dem 30. April 2015 ausgestellt wurden. Solche Zahlen gibt es bislang nicht, und sie sind schwer zu erheben. Es gibt zwar seit kurzem mit dem Deutschen Institut für Bautechnik eine Registrierstelle für Energieausweise, aber keine Auswertung der Daten aus den Ausweisen selbst. Das Ergebnis der Analyse liefere ein "erstes Abbild des Ist-Zustandes der energetischen Qualität des ... » mehr


 

Studierende lernen Gebäude nachhaltig bauen und betreiben

Masterstudiengang Green Building Engineering startet in Köln

Das Institut für Technische Gebäudeausrüstung der Fachhochschule Köln bietet zum Wintersemester 2015/16 erstmals den dreisemestrigen Masterstudiengang "Green Building Engineering" an. Studierende lernen in diesem Angebot mit dem Schwerpunkt "Nachhaltiges Bauen", wie sie ein Gebäude sowohl nachhaltig planen und errichten, als auch anschließend ressourcenschonend betreiben. Bewerbungsschluss für die 15 Studienplätze ist der 15. Juli 2015. "Der Name unseres neuen Masters spiegelt sehr deutlich seine Inhalte wider", ... » mehr


 

Zahl der Baufertigstellungen ist 2014 kräftig gestiegen

Dynamik bei Baugenehmigungen lässt wieder nach
Neubau Alte Weberei
2014 wurde viel neu gebaut. © P. Grund-Ludwig

Die Zahl der Baufertigstellungen ist im Jahr 2014 kräftig gestiegen. 245.300 Wohnungen wurden dem Statistischen Bundesamt zufolge im vergangenen Jahr fertig gestellt. Das entspricht einem Plus von 14,2 Prozent gegenüber 2013. Die höchsten Zuwächse gab es bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit 28 Prozent (101.021 Wohnungen). "Die positive Entwicklung bei den Baugenehmigungen der vergangenen Jahre trägt jetzt Früchte", kommentiert Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands IVD, die aktuellen Zahlen. "Die ... » mehr


 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

 

Zurück

Premiumpartner

Neu: HAUS UND ENERGIE

In der ersten Ausgabe von HAUS UND ENERGIE geht es um das Heizen mit Erneuerbaren.

Lesen Sie hier das ePaper

Angebote einholen