RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles

Nachrichten zu Finanzierung & Beratung

Entwurf wird auch auf das Bürgerportal gestellt

Novelle zum E-Wärmegesetz ist fertig

Der Ministerrat Baden-Württembergs hat dem Entwurf zur Novelle des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes zugestimmt und ihn zur Anhörung freigegeben. "Nach rund 5 Jahren EWärmeG in Baden-Württemberg, passen wir das Gesetz an die wachsenden Herausforderungen des Klimawandels und der Energiewende an. Erneuerbare Energien bekommen deshalb einen höheren Stellenwert bei der Gebäudeheizung und der Warmwasserbereitung, gleichzeitig schaffen wir im Interesse der Verbraucher aber auch mehr Möglichkeiten, die gesetzliche Verpflichtung zur Nutzung erneuerbarer ... » mehr


Haushaltssperre betrifft auch Gebäudesanierung

NRW stoppt Förderung für Heizungen mit Erneuerbaren

Aufgrund der am 1. Juli 2014 bekanntgemachten Haushaltssperre des Landes Nordrhein-Westfalen können im Programmbereich "progres.nrw - Markteinführung" derzeit keine Förderanträge abschließend bewilligt werden. Anträge an das Bafa zum Umstieg auf Erneuerbare sind natürlich weiter möglich. Bereits gestellte Anträge für das Jahr 2014 bleiben gültig, können jedoch erst bewilligt werden, wenn die Haushaltssperre wieder aufgehoben ist oder aber von der Landesregierung eventuelle Ausnahmeregelungen für das Programm beschlossen werden. ... » mehr


Sanierung und Heizung bringen mehr als Beleuchtung

Effizienzziele der EU sind vielen zu vage
Luftaufnahme Straßenzug Berlin
Bestandsgebäude bieten Potenzial für Energieeffizienz. © A. Morhart

Hartmut Vogtmann, Präsident des Deutschen Naturschutzrings (DNR), spricht von "Stagnation", wenn es um das von der EU-Kommission verabschiedete 30-Prozent-Ziel für die Energieeffizienzsteigerung 2010/2030 geht. Sein Verband hatte im Vorfeld eine "40-Prozent"-Kampagne von Umweltschützern und Effizienzwirtschaft angeführt. Neben der Zahl 30 Prozent missfällt dem DNR-Präsidenten, dass erst die Staats- und Regierungschefs der EU am 23. Oktober 2014 darüber entscheiden sollen, ob diese Effizienzvorgabe überhaupt verbindlich ... » mehr


Heizkosten waren bei Gas unterdurchschnittlich

Zweite Miete liegt bei bis zu 3,19 Euro pro Quadratmeter

Mieter zahlen in Deutschland im Durchschnitt 2,20 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten. Rechnet man dagegen alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammen, kann die so genannte zweite Miete bis zu 3,19 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der Deutsche Mieterbund jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2012 vorlegt. Für eine 80 Quadratmeter große Wohnung mussten bei Anfallen aller Kosten 3.062,40 Euro im Jahr 2012 nur ... » mehr


Kosten und Qualifikation sind Hemmnisse aus Sicht der Hausbesitzer

Energieberatung wichtig, aber kaum beauftragt

Hausbesitzer sehen, dass Energieberatung wichtig ist, beauftragen sie aber kaum. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung des Markt- und Meinungsforschers EuPD Research unter 1.000 Hausbesitzern. Für die Förderung der Energieberatung könnte es aufschlussreich sein, sich die Gründe genauer anzuschauen. Die Einsicht in die Notwendigkeit qualitativ guter Energieberatung scheint sich bereits durchgesetzt zu haben. Einen Hinweis auf Hindernisse gibt die Erhebung auch: Die Befragten wollen zwar gute Beratung, scheuen aber die Kosten: ... » mehr


Gesetz soll 2015 in Kraft treten

Ausnahmen für Mietbremse im Neubau geplant

Bei Neubauten soll es möglicherweise Ausnahmen für die ab 2015 geplante Mietpreisbremse geben. Nicht nur bei der Erstvermietung eines Neubaus sollen 10 Prozent höhere Mieten als im Durchschnitt möglich sein, sondern auch bei weiteren Mietverträgen im Neubau. Die Wohnungswirtschaft begrüßt das, vom wohnungspolitischen Sprecher der Grünen gab es Kritik. Justizminister Heiko Maas (SPD) sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur dass man darüber diskutieren könne, Neubauten von der Mietpreisbremse auszunehmen. Man müsse die ... » mehr


Nicht immer sind Dämmungs-Maßnahmen durch Vermieter umlagefähig

Bei Umlage müssen Mieter Nutzen von Sanierung haben

Dämmt ein Vermieter die Fassade eines Gebäudes, kann er die Kosten nach und nach auf die Mieter umlegen, wenn es sich nicht um eine reine Instandhaltung handelt. Das gelte aber nur, wenn die Mieter von der energetischen Verbesserung profitieren. Eine Ausnahme seien diejenigen Wohnungen, die weder an die Zentralheizung angeschlossen sind noch Kontakt zu der gedämmten Fassade haben. Ein entsprechendes Urteil (Az. 65 S 56/12) hat das Landgericht Berlin gefällt. Es liest sich wie Haarspalterei, könnte aber doch vor allem in Großstädten für eine ... » mehr


Seehofer denkt auch über bayerischen Sonderweg nach

Steuerförderung für die Gebäudesanierung wieder Thema

Anreize für energetische Sanierungen in Bayern und einen neuen Anlauf zur Steuerförderung für die Gebäudesanierung bundesweit verkündete Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer im Rahmen eines Informationsbesuchs beim Heizungsexperten Wolf in Mainburg an. Viel zu "stromlastig" seien die Diskussionen in Punkto Energiewende bislang, kritisierte Wolf-Geschäftsführer Bernhard Steppe im Gespräch mit Horst Seehofer. "Alle sprechen nur von der Stromerzeugung und dem Leitungsbau", so Steppe. Deutlich wichtiger und ... » mehr


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

 

Zurück

Premiumpartner

KWB - Die Biomasseheizung

Angebote einholen

Energieberatersuche


Extra

Wohnen

Broschüren

vom Hersteller gratis herunter laden

Mann vor Laptop

Newsletter
bestellen - alle 7 Tage gratis

Geldscheine

Preisvergleich
vom Handwerker in Ihrer Nähe einholen

Menschen beraten sich

Anbieter
für Ihr Sanierungsprojekt

Bloggerinnen Grund-Ludwig und Silke TholeBloggen
mit der Redaktion u. weiteren Experten

Bauen im Bestand

Buchtipp
Bauen im Bestand - Fraunhofer IRB