RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Solar & Geothermie » Aktuelles » Artikel » Rekord bei 60-zelligen multikristallinen Si-Modulen erreicht

Nach der Testphase geht es in die Serienproduktion

Rekord bei 60-zelligen multikristallinen Si-Modulen erreicht

11.12.2014, 08:59

Jinkosolar hat bekanntgegeben, dass sein Solarmodul Eagle+ neue Höhen in der Stromleistung für 60-zellige multikristalline Silizium-Module in einem unabhängigen Testverfahren erzielt hat, das im Shanghai Testing Center des TÜV Rheinlands durchgeführt wurde. Unter Standardtestbedingungen (STC) erreichten die hergestellten Muster der Hochleistungsmodule eine Stromleistung von 306,9 Watt. Derzeit liegt die durchschnittliche Stromleistung von 60-zelligen multikristallinen Silizium-Modulen in der Branche bei etwa 255 Watt.

Verschiedene Technologien werden bei den Hochleistungsmodulen eingesetzt. Dazu gehören neue Technologien, die kristalline Silizium-Defekte reduzieren, eine Zellstruktur der Fotovoltaikzelle auf Basis der DuPontSolamet Metallisierungstechnologie zur Verstärkung der Solareffizienz und die Verwendung von DuPont Tedlar Rückseitenfolie auf Basis von Polyvinylfluorid. Abgesehen von ihrer hohen Stromleistung sind die Eagle+-Module in der Lage, potential-induzierter Degradation (PID) unter Wetterbedingungen mit 85 Grad Celsius und 85 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit für mehr als 1.000 Stunden zu widerstehen. Das Antioxidans-Design der Zelle und des Einkapselungsmaterials trägt außerdem dazu bei, potentielle Schneckenspuren zu eliminieren.

Die jetzt vorgestellten Innovationen verbessern die Stromleistung und die Zuverlässigkeit der Module auf entscheidende Weise, um eine 25 Jahre dauernde stabile Stromerzeugung sicherzustellen, so der Hersteller. In Kürze sollen sie in die Serienproduktion gehen. "Solarprodukte mit hoher Wirtschaftlichkeit unterstützen die Kostenreduzierung bei der Solarstromerzeugung und wir sind davon überzeugt, dass dies den Fortschritt der globalen Solar-PV-Industrie beschleunigt," erklärt Kangping Chen, Chief Executive Officer von JinkoSolar. Quelle: JinkoSolar / bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner