SHK-Installateure haben häufig keine Lüftungsanlage eingebaut

Lüftungsanlagen im Neubau noch nicht selbstverständlich

Von BauInfoConsult befragte Architekten, Bauunternehmer und SHK-Installateure haben seit 2010 bei jedem zweiten Neubauprojekt mit mechanischen Lüftungsanlagen zu tun gehabt.

Die kontrollierte Wohnungslüftung ist in neu gebauten Ein- und Zweifamilienhäusern auf dem Vormarsch, aber noch nicht selbstverständlich. Das belegen Zahlen des Brancheninformationsdienstes BauInfoConsult. Danach wurde seit 2010 in jedem zweiten Neubauprojekt eine mechanische Lüftung eingebaut.

In der telefonischen Befragung im Rahmen der Jahresanalyse 2013/2014 von BauInfoConsult wurden knapp 400 Architekten und Verarbeiter um eine Einschätzung gebeten, welche Lüftungsarten in ihren Neubauprojekten in den letzten drei Jahren eingeplant waren. Dabei zeigte sich, dass vor allem Bauunternehmer auf den Einbau einer Lüftungsanlage setzen. Sie gaben an, in 45 Prozent ihrer Projekte eine mechanische Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung verbaut zu haben. Weitere 31 Prozent wurden mit einer mechanischen Lüftung ohne Wärmerückgewinnung ausgestattet, lediglich bei 24 Prozent der neu errichteten Ein- und Zweifamilienhäuser wurde komplett auf eine mechanische Lüftung verzichtet.

Mechanische Lüftungsanlagen stellen in Neubauten, aber auch in sanierten Altbauten, den nötigen Mindestluftwechsel unabhängig vom Nutzer sicher. Wird keine mechanische Lüftungsanlage eingebaut, so müssen die Bauherren für eine ausreichende Lüftung sorgen, so dass überschüssige Feuchtigkeit abgeführt und Schimmel vorgebeugt wird. Planer und Ausführende müssen die Bauherren auf die erforderliche Lüftung hinweisen und ein Lüftungskonzept erarbeiten, dass die vorgeschriebene Mindestlüftung sicherstellt. Tipps zum richtigen Lüften gibt unsere "Checkliste richtiges Lüften". Quelle: BauInfoConsult / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.