Qualifizierungsprogramme von BACnet und LON sind ein Thema

Gebäudeeffizienzdialog beleuchtet Gebäudeautomation

Zahlreiche Vorträge zur Gebäudeautomation und zum Aufbau neuer, intelligenter Netze bietet der GebäudeEffizienz Dialog am 28. September 2011 in Frankfurt. Für Fachbesucher ist die Teilnahme kostenlos.

Die Frage, was die aus dem Atomausstieg resultierenden Bemühungen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden, zum Einsatz regenerativer Energiequellen und zum Aufbau neuer, intelligenter Netze für die Gebäudeautomation bedeutet, steht im Fokus der Podiusmdiskussion beim GebäudeEffizienz Dialog 2011. Der Kongress mit begleitender Ausstellung, den das Online-Magazin EnBauSa.de als Medienpartner unterstützt, findet am 28. September im Congress Center der Messe Frankfurt statt. Die Teilnahme ist für Fachbesucher kostenlos.

Auch in diesem Jahr deckt das Programm ein breites Themenspektrum ab. Beispielsweise zeigt Jens Gottwald von der Baugesellschaft Hanau am Beispiel Sanierungsprojekt Dresdener Straße Hanau wie man im Bestand dank moderner Gebäudeautomation eine energetische Optimierung erreicht. Weiteres Thema sind die beiden Standard-Protokolle der Gebäudeautomation BACnet und LON, die ständig weiterentwickelt werden. Moderne Gebäudeautomation und Gebäudemanagement sind ohne sie nicht denkbar.

Ob und wie leistungsfähig Gebäudeautomation ist, hängt aber nicht nur von der Qualität einzelner Geräte und Komponenten ab, sondern – gerade bei komplexen Systemen, von der Planung und Ausführung der Automationssysteme. Die Qualifikation ist deshalb eine zentrale Frage. Wie die beiden Standards dieser Marktanforderung begegnen, stellen für BACnet Marius Hartel von der Ingenieurgesellschaft mbH und Mario Betros, GAintegra - Ingenieurgesellschaft für Gebäudeautomation und Integrationsplanung, vor. Über das Qualifizierungsprogramm von LonMark berichtet Martin Mentzel von LonMark Deutschland.

Auch 2011 werden wieder das beste Automationsprodukt, das beste Automationssystem und der beste Energy-Service mit dem GebäudeEffizienz Award ausgelobt. Bewertungskriterien sind die Funktionalität, Energieeffizienz, Kommunikationsfähigkeit und der wirtschaftliche Nutzen. Teilnehmen können alle Aussteller und Sponsoren.

Quelle: Tema Technologie Marketing / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.