Integriertes System erleichtert die Installation

Schüco zeigt auf der SHK Solar-Energiezentrale

Auf der Heizungsfachmesse SHK stellt Schüco eine Solar-Energiezentrale vor. Die vormontierten Komponenten sind schnell installiert und benötigen keine Abstimmung mehr.

Schüco zeigt auf der SHK Essen die Solar-Energiezentrale HTE 25. Die Anlage integriert Solar- und Brennwerttechnik in einem kompakten Gehäuse mit Frischwasser-Zonenspeicher, Gas-Brennwertmodul, kompletter Hydraulik und Steuerung. Die aufeinander abgestimmten und bereits vormontierten Komponenten sind schnell installiert. Mit dem Gerät lassen sich der Bedarf an Heizung und Warmwasser für bis zu acht Personen und 250 Quadratmeter Wohnfläche abdecken.

Da alle Baugruppen bereits im System integriert sind, entfallen Einstellung und Abgleich der Komponenten bei der Inbetriebnahme. Die Installation sei innerhalb von drei Stunden möglich, verspricht der Hersteller. Durch die Verbindung von solar erwärmtem Trinkwasser und Gas-Brennwerttechnik für die Heizungsunterstützung könne der Anteil der genutzten Solarenergie 60 Prozent beim Trinkwasser und 40 Prozent bei der Heizung erreicht werden. Der Solarkombispeicher fasst 750 Liter. Bei Bedarf lässt sich ein zweiter Heizkreis anschließen.

Das System erfüllt die Anforderungen des Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetzes und wird als Solarthermieanlage nach dem aktuellen Marktanreizprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gefördert. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.