30.000 Interessenten wollen Verträge abschließen

Lichtblick und VW suchen Handwerker für Kleinkraftwerke

Der Energieanbieter Lichtblick sucht Handwerksbetriebe, die den Einbau und die Wartung seiner Mini-Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen übernehmen.

Der Energieanbieter Lichtblick sucht Handwerksbetriebe, die den Einbau und die Wartung seiner Mini-Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen übernehmen. Lichtblick bietet gemeinsam mit VW diese KWK-Anlagen ab dem Jahr 2010 an. Das Besondere an dem Konzept ist die dezentrale Energieerzeugung, die zentral gesteuert werden soll. Über 200 Handwerksbetriebe haben sich bereits aus eigener Initiative als Partner angeboten. Mehr als 30.000 Interessenten haben sich seit September 2009 für die Heizung vormerken lassen. Die Stadt Hamburg hat 100 Anlagen bestellt. Lichtblick hat zudem begonnen, Verträge mit Privatkunden abzuschießen. Ab Mai 2010 will das Unternehmen die ersten 300 Anlagen vorwiegend in Hamburg installieren. 2011 steigt Volkswagen in die Massenproduktion ein. Voraussetzung für den Einbau ist ein Erdgasanschluss und ein Wärmebedarf von mindestens 40.000 Kilowattstunden im Jahr. Damit kommen die Kleinkraftwerke beispielsweise für sehr große oder ältere Einfamilienhäuser, Zwei- und Mehrfamilienhäuser, Gewerbetriebe und öffentliche Gebäude in Frage. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.