Service und Diagnose von Heizungen sollen einfacher werden

Junkers kündigt für ISH 2013 Wartungs-Tool an

Die Diagnose und Wartung seiner Heizungen vereinfacht Junkers mit einem Softwarewerkzeug, das zur Fachmesse ISH 2013 vorgestellt wird.

Die Bosch Thermotechnik-Marke Junkers stellt auf der Fachmesse ISH, die am 12. März 2013 ihre Pforten öffnet, das Diagnose- und Wartungstool ServicePro vor. Heizungsfachbetriebe erhalten die gleichnamige Software sowie die Hardwareschnittstelle ServiceKey inklusive aller Adapter zum Auslesen und Auswerten der Daten von Junkers-Heizungsanlagen an mobilen Windows-Rechnern.

Fachhandwerker schließen zunächst den ServiceKey an das Steuergerät des Wärmeerzeugers an. Die Diagnosesoftware erkennt automatisch das Bussystem sowie die Komponenten des Heizsystems, beispielsweise den Wärmeerzeuger und die Regelung inklusive Schaltmodulen und Fernbedienungen bei der aktuellen 2-Draht-Bus-Reglergeneration. Die Datenauswertung erfolgt am Notebook.

Mit der Diagnosesoftware können wichtige Kundendaten oder die Anlagendaten gespeichert werden. Für eine fallspezifische Fehlersuche sowie für Inspektions- und Wartungsarbeiten sind in der Diagnosesoftware die produkt- beziehungsweise systemspezifischen Prüfschritte inklusive notwendiger Ersatzteile, Zeichnungen und Einstellwerte integriert. Die Software führt den Heizungsfachmann Schritt für Schritt durch den Diagnoseprozess, auch der Fehlerspeicher kann über die Software ausgelesen werden.

Zusätzlich bietet das Diagnose- und Wartungstool die Möglichkeit zur Langzeitdatenaufzeichnung. Hierfür ist kein Notebook oder eine Netzwerkverbindung notwendig – die Daten werden auf dem internen Speicher gesichert.

Heizungsfachleute können die Parameter der Heizungen verändern und mit älteren Aufzeichnungen vergleichen. So können beispielsweise Fremdeingriffe bei größeren Heizungsanlagen schnell identifiziert und bei Bedarf korrigiert werden. Quelle: Junkers / dba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.