Pellets sind jetzt zehn Prozent billiger als im Winter

Holzkauf im Sommer schont den Geldbeutel

Nicht nur bei Heizöl, auch bei Holzpellets und Scheitholz ist es gut, sich nicht im Herbst, sondern bereits im Sommer mit Brennstoff einzudecken.

Nicht nur bei Heizöl, auch bei Holzpellets und Scheitholz ist es gut, sich nicht im Herbst, sondern bereits im Sommer mit Brennstoff einzudecken. Der Pelletpreis befinde sich im Juni wegen der hohen Verfügbarkeit des Holzes auf einem niedrigen Niveau, sagt Martin Bentele, Sprecher der Initiative Holz und Pellets.

Zehn Prozent könne man sparen, wenn man die Lager jetzt bestücke. In kalten Wintern können aufgrund der höheren Nachfrage die Preise sogar noch mehr als 10 Prozent über dem Sommerniveau liegen. 

 Versorgungsenpässe, die es in den vergangenen Jahren durchaus gab, seien mittlerweile nicht mehr zu befürchten, ergänzt Bentele: "Wir haben eine stabile Basis für eine gesicherte Versorgung mit Holzpellets, selbst wenn es zu einer deutlichen Erhöhung der Nachfrage kommen sollte." pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.