Workshop Kraft-Wärme-Kopplung für Wohnungswirtschaft

Energie-Agentur NRW informiert über KWK

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in der Wohnungswirtschaft ist am 28. Januar 2010 Thema eines Workshops, den die Energie-Agentur NRW in Kooperation mit dem Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft VdW Rheinland Westfalen veranstaltet. In Düsseldorf geht es unter anderem um die Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen. KWK-Anlagen erzeugen gleichzeitig Wärme und Strom. Den Strom produziert ein Generator, die dadurch entstehende Abwärme wird mithilfe eines Wärmetauschers gewonnen und zum Heizen oder zum Erwärmen des Wassers genutzt. Neue Förderinstrumente und gesetzliche Vorgaben machen den Einsatz solcher Anlagen in Mehrfamilienhäusern immer lohnender. Mehrfamilienhäuser mit zentraler Trinkwarmwasserbereitung bieten ideale Einsatzbedingen für KWK-Anlagen, da Strom und Wärme oft zeitgleich benötigt werden. Der Workshop in Düsseldorf richtet sich an Vertreter der Wohnungswirtschaft. Neben technischen Grundlagen und rechtlichen Voraussetzungen werden auch Möglichkeiten der Förderung von KWK-Anlagen vorgestellt. Außerdem stellt die Dortmunder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft ihre Erfahrungen mit der KWK-Nutzung in der PraeBau-Siedlung vor. Der Workshop ist Teil der Energieeffizienzoffensive "NRW spart Energie", die das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium ins Leben gerufen hat. Die Teilnahme ist kostenfrei. sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.