RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Abwasserwärmesystem in Aachen gestartet

120 Wohnungen sollen versorgt werden

Abwasserwärmesystem in Aachen gestartet

17.07.2015, 08:50

Die Aachener Stadtwerke (STAWAG) und die gewoge AG haben im Rahmen der energetischen Sanierung von Wohnhäusern im Wiesental erstmals in Aachen ein Abwasserwärmenutzungssystem installiert. Im Wiesental, im Aachener Norden, verläuft ein großer Abwasserkanal, über den Abwässer von rund 150.000 Aachenern entsorgt werden. Dank der heißen Thermalquellen haben die Abwässer hier selbst im Winter eine Temperatur von 15 °C. Im Rahmen des Projektes wurde ein Wärmetauscher installiert, der mit einem separaten Wasserkreislauf die Wärme für die Wärmepumpen liefert. Diese erzeugen die Wärme für die Warmwasserbereitung und die Beheizung der über 120 Wohnungen im Wiesental. Zwei Wohnhäuser sind bereits angeschlossen, zwei weitere folgen im Herbst 2015.

Mindestens 300 Liter Abwasser fließen pro Sekunde durch den 3,20 Meter breiten und 2,55 Meter hohen Kanal. Das Abwasser fließt auf einer Länge von rund 80 Meter über die eingebauten Edelstahlplatten, die sogenannten Wärmetauscher, und erwärmt das saubere Kaltwasser im Inneren, das dann in den Wärmepumpenkreislauf weiter in die Heizzentrale fließt. Dort stehen zwei Wärmepumpen und zwei Speicher mit einem Fassungsvermögen von 1.200 Liter. Das Wasser wird auf eine Temperatur von 50 °C erwärmt und über ein Nahwärmenetz den vier Wohnblocks zugeführt.

Das Projekt, bei dem vier Wohnhäuser der Wohnungsgesellschaft gewoge AG nach ihrer Sanierung mit Heizenergie aus Abwasser versorgt werden, ist eine Premiere in Aachen. Mit der Anlage im Wiesental wird erstmals die im Abwasser vorhandene Wärme zum Heizen und zur Warmwasserbereitung in Aachen genutzt.

Während die Abwasserwärmenutzungsanlage finanziell durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Bund unterstützt wurde, ist die energetische Modernisierung der Gebäude Bestandteil des Projektes EU-GUGLE. Mit diesem Projekt unterstützt die Europäische Union im Rahmen ihrer Smart City Initiative die Verbesserung der Energieeffizienz in sechs europäischen Städten. Im Teilprojekt Aachen werden in Aachen-Nord Wohnungen der Stadt Aachen und der gewoge AG saniert. Insgesamt 2,8 Millionen Euro Fördermittel werden dabei für bauliche und technische Maßnahmen zur Verfügung gestellt. Quelle: Energieagentur NRW / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige