12 Gründungsmitglieder gehen an den Start

Verein Pro Passivhaus gegründet

Aus der Initiative Pro PassivHaus ist der gemeinnützige Verein "Pro Passivhaus" (PPH) hervorgegangen.

Aus der Initiative Pro PassivHaus ist nun der gemeinnützige Verein "Pro Passivhaus" (PPH) hervorgegangen. Dieser zählt bislang 12 Mitglieder und will in Form eines deutschlandweit agierenden Verbandes sämtliche Belange des energieeffizienten Bauens mit Passivhaus-Technologie fördern und verbreiten. "In erster Linie soll die Anzahl an Neubauten nach dem Standard des Darmstädter Passivhaus Institutes steigen", betont Architekt Roland Matzig, erster Vorsitzender des Vereins. Mitglied können sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen werden, die mit dem Bauen gemäß Passivhaus-Standard vertraut sind und mit dem PPH-Zertifikat Neukunden gewinnen wollen. sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.