35.000 Euro sollen an Hausbesitzer ausbezahlt werden

Thüringen will Sanierungsbonus gegen Landflucht

Wer saniert soll 35.000 Euro erhalten, fordert die Landesregierung Thüringen. © Ursa

Wer sein Haus saniert soll nach den Vorstellungen von Thüringens Bauminister Christian Carius 35.000 Euro erhalten.

Die Landesregierung von Thüringen will die Landflucht bundesweit durch einen Zuschuss zur Gebäudesanierung aufhalten. Der Bonus soll 35.000 Euro betragen und über zehn Jahre verteilt an Besitzer selbstgenutzter Immobilien gehen.

Voraussetzung für die Förderung soll sein, dass das Haushaltsjahreseinkommen unter 50.000 Euro brutto liegt. Einen entsprechenden Vorstoß kündigte Bauminister Christian Carius gegenüber der Thüringer Landeszeitung an. Der Startschuss soll im Mai 2013 erfolgen. Die Initiative soll nicht auf die neuen Bundesländer beschränkt sein, sondern für ganz Deutschland gelten.

Zweck sei es, das Wohnen auf dem Land wieder attraktiv zu machen und die Einwohner zum Verbleib in ihrer Region zu bewegen, so der Minister. Er hoffe, dass der Thüringer Vorschlag im Bundeskabinett beschlossen werde. Carius rechnet sich Chancen auf Erfolg aus: "Ich gehe davon aus, dass der Sanierungsbonus Bestandteil der Demografie-Strategie des Bundes wird", sagte er gegenüber der Thüringischen Landeszeitung. Diese Demografie-Strategie umfasst Maßnahmen gegen die Überalterung der Gesellschaft.

Einen Finanzierungsvorschlag machte Carius nicht. Aufgrund der ohnehin klammen Kassen für die Gebäudesanierung aufgrund des Verfalls der Zertifikatspreise könnte es schwierig sein, neue Ideen zu platzieren, die den Haushalt belasten. 117pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.