Pilotkunden aus Handel und Gewerbe gesucht

Institut will deutsche Zertifikate nach BREEAM vergeben

Institut sucht Pilotkunden für Zertifizierung zur Nachhaltigkeit. In der Pilotphase ist die Zertifizierung kostenfrei.

In fünf europäischen Ländern gibt es bereits Zertifikate, die nach dem Standard BREEAM vergeben werden und Gebäuden eine nachhaltige Bauweise bescheinigen. Nun hat sich ein Institut gegründet, dass diese Zertifikate in Deutschland vermarkten will.

Das Deutsche Private Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft sucht derzeit Pilotkunden in Deutschland aus den Bereichen Bestandsbauten Büro, Einzelhandel und Industriebauten. Die Pilotphase ist für die Kunden gebührenfrei und soll dazu dienen, das System inhaltlich an die deutschen Anforderungen anzupassen und die Kriterien zu entwickeln.

BREEAM versucht damit einen lukrativen, aber schwierigen deutschen Markt zu erobern. Als international verbreiteter Standard hat LEED in Deutschland bereits Fuß gefasst. Deutsche Gebäude mit  LEED-Zertifikaten gibt es seit mindestens 2008, ein erstes Zertifikat in Gold für ein Bürogebäude wurde 2011 vergeben.

Auf dem Weg zur Internationalisierung ist auch das deutsche Siegel DGNB. In Dänemark gibt es seit Februar 2012 ein Pilotprojekt mit acht Objekten. Projekte in der Schweiz durchlaufen derzeit die Pilotphase und werden in Kürze zertifiziert, einige Zertifikate wurden in Osteuropa erteilt. Der Start für BREEAM dürfte als nicht so einfach sein. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.