Energiespartag Ende September setzt sich durch

Energieeffiziente Häuser öffnen die Türen

Am 25. und 26. September öffnen bundesweit besonders energiesparende Häuser ihre Türen. In Baden-Württemberg findet zu diesem Zeitpunkt der Energietag Baden-Württemberg statt.

Am 25. und 26. September können alle, die energiesparend wohnen wollen, einen Blick in besonders energieeffiziente Häuser werfen: Beim vierten "Tag der Energiespar-Rekorde" öffnen wieder bundesweit Effizienzhäuser ihre Türen für Besucher.

Ob sanierte Einfamilienhäuser, Stadtvillen, Wohnanlagen oder denkmalgeschützte Gebäude: Eigentümer und Fachleute erklären bei kurzen Führungen die Besonderheiten der Häuser. Besucher können Fragen zur Dämmung, den Fenstern, zur modernen Heiz- und Haustechnik oder dem Einsatz erneuerbarer Energien stellen und sich Anregungen für ihren persönlichen Energiespar-Rekord holen.

Wer eine energiesparende Wohnung sucht oder selbst bauen oder sanieren will, kann sich am "Tag der Energiespar-Rekorde" Effizienzhäuser anschauen, vor Ort beraten lassen und Anregungen für seinen eigenen Energiespar-Rekord mit nach Hause nehmen.

Im letzten Jahr informierten sich bundesweit mehr als 5.000 interessierte Besucher in über 100 Orten anhand der guten Beispiele in ihrer Nachbarschaft zu allen Fragen rund um energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie erneuerbare Energien. Der Aktionstag wird unterstützt durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und das  IWO Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V.

Zeitgleich findet in Baden-Württemberg der Energietag Baden-Württemberg mit einem Fokus auf Energiesparen und Erneuerbaren Energien statt. Im Südwest-Staat sind bei den Veranstaltern Anmeldungen für knapp 200 Veranstaltungen landesweit eingegangen. Der Tag wird vom Wirtschafts- und vom Umweltministerium unterstützt.

Parallel findet bundesweit als Höhepunkt des Wissenschaftsjahres 2010 der Tag der Energie ebenfalls am 25. September statt. Dann öffnen zahlreiche Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Museen, Stadtwerke, Energieeinrichtungen und Unternehmen ihre Pforten und geben Einblick in neue Entwicklungen, Forschungsprojekte oder Produktionsprozesse. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.