RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Umweltproduktdeklarationen setzen sich europaweit durch

Steigendes Interesse bei europäischen Herstellerverbänden an Zertifikaten

Umweltproduktdeklarationen setzen sich europaweit durch

15.06.2009, 13:59

Fassade
Hersteller von Fassaden unter-stützen Umweltproduktdeklarationen. Bild: Deutsche Rockwool

Die Entwicklung hin zu einheitlichen Umweltproduktdeklarationen (EPDs) erreicht zunehmend europäische Dimensionen, beobachtet Hans Peters, Geschäftsführer des Instituts Bauen und Umwelt (IBU). Was sich in diesem Bereich tut, wird er auf einem Vortrag auf der Stuttgarter Fachmesse für Nachhaltiges Bauen, der Consense vorstellen.

Peters und sein Institut haben sich die Erarbeitung von einheitlichen Umweltproduktdeklarationen für im Bau verwendete Produkte zum Ziel gesetzt. Sie sind unter anderem Basis für die Siegel, wie sie die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen im Januar erstmals vergeben hat.

Unterstützt wird die Idee schon seit geraumer Zeit von zahlreichen Baustoffherstellern. Das Interesse an diesen Produktinformationen steige aber auch in anderen Bereichen, sagt Peters. Seit kurzem unterstützt auch das Bauforum Stahl die Initiative. Das Forum vertritt die europäischen Baustahl-Hersteller. Neu mit an Bord sind auch der Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie und sogar Hersteller von Innenausstattung wie der Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller oder die Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden (GUT), die EPDs mit dem eigenen Qualitätszeichen kombiniert.

Die Produktdeklaration, die das IBU erarbeitet, soll umfassender sein als die von der EU in einer ersten Vornorm vorgestellte Europäischen Produktdeklaration, die den "ökologischen Rucksack" eines Produkts beschreibt. In die Umweltproduktdeklaration des IBU gehören auch Hinweise zum Gesundheitsschutz, zur Bauphysik und zu Sicherheitsfragen. Das Siegel sei dennoch voll kompatibel zur EU-Norm und ergänze diese nur im Sinne einer vollständigen Anwender-Information, betont Peters. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner