RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Nelskamp kombiniert Gewinnung von Wärme und Strom

Thermische Erträge sind höher als Stromernte

Nelskamp kombiniert Gewinnung von Wärme und Strom

18.01.2013, 06:20

MS 5 2Power-Modul von Nelskamp
Die MS 5 2Power-Module sind im Dachziegel integriert. © Pia Grund-Ludwig

Mit einer Kombination aus solarthermischem Kollektor und PV-Modul, die in Dachziegel integriert sind, hat sich Nelskamp auf der Bau 2013 gezeigt. Unter dem Namen "MS 5 2Power" hat das Unternehmen Solarmodule gezeigt, die auf dem Dachziegel integriert sind.

Als aufgeständerte Module gibt es die Kombination bereits seit eineinhalb Jahren, nun ist die Integration in den Ziegel fertig. Bei den Modulen ist die Wärmeleistung höher als die elektrische Leistung. Die elektrische Leistung gibt der Hersteller mit 265 Wp pro komplettem Modul an, die thermische Leistung mit 776 Wp pro Modul. Ein Modul hat 990 auf 1650 Millimeter.

Die monokristallinen Zellen verfügen im Vergleich zu anderen Silizium-Zellen über einen erhöhten Wirkungsgrad. Durch die Kühlung und das so erzeugte warme Wasser liefern sie, bezogen auf die Nennleistung in kWp-Spitzenleistung, auch mehr Strom. Die Abtaufunktion der 2Power-Module bietet zudem Schneefreiheit – so kann  im Winter mehr Energie gewonnen werden.

Im Gegensatz zu aufgeständerten PV-Anlagen fügen sich die Systeme harmonisch in das Dachbild ein. Träger ist der großformatige Dachziegel "Nibra MS 5", der speziell zur Integration der Solarmodule weiterentwickelt wurde. So bleibt die Dachästhetik erhalten. Die 100 Watt-2Power-Module sind mit einem dunklen Aluminium-Rahmen versehen und werden mit gleichfarbigen Edelstahl-Schrauben und Edelstahl-Doppelhaltern auf der Ziegelfläche befestigt.

Auch im klassischen Bereich präsentiert Nelskamp Neues: Der Hohlfalzziegel "H 15" ist neben dem "H 14" der erste im Kleinformat. Er wird in den Farbnuancen "naturrot" und "naturrot schwach reduziert" sowie "gedämpft" und "graphitschwarz reduziert" angeboten – engobiert zusätzlich in "rot", "altfarben" und "schieferschwarz".
Quelle: Nelskamp / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

zur Philips LED Lampe
Anzeige

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

IVPU - Polyurethan dämmt besser

Neu: HAUS UND ENERGIE

In der ersten Ausgabe von HAUS UND ENERGIE geht es um das Heizen mit Erneuerbaren.

Lesen Sie hier das ePaper

EnBauSa Ticker

17.04.2015

Leitfaden zu Brandschutz bei PV liegt vor

Der TÜV Rheinland und das Fraunhofer ISE haben ein Projekt zu Brandrisiken bei PV-Anlagen ... » mehr


17.04.2015

Bodengutachten muss vor der Bauplanung stehen

"Jedes Haus muss sicher gegründet werden, sei es mit einer Bodenplatte oder einem Keller. ... » mehr


16.04.2015

BMU legt Richtlinie für Klimaschutz in Kommunen auf

Das Bundesumweltministerium hat im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative eine neue Richtlinie ... » mehr


16.04.2015

Kleinwindkraftanlage soll 25 Prozent mehr leisten

Die LuvSide GmbH aus Grünwald bei München zeigt auf der Hannovermesse einen ... » mehr


16.04.2015

Ganzheitliche Quartierssanierung in Essen startet

Eine "ganzheitliche und nachhaltige Quartiersentwicklung": Das ist das Ziel des Konzepts ... » mehr


15.04.2015

EnEV gilt auch für Gebrauchtimmobilien

Der selbstverständliche Umgang mit der EnEV bei Neubauten ist bei Erwerbern von gebrauchten ... » mehr