Datenbank macht Experten-Knowhow nutzbar

Wissensportal informiert zu Nahwärme-Solarnetzen

Datenbank vermittelt Knowhow zu solarer Nahwärme. © Stadt Freiburg / Graphikbüro Gebhard|Uhl

Das Steinbeis Forschungsinstitut Solites hat ein Informationsangebot zu solarthermisch unterstützten Wärmenetzen entwickelt. Highlight ist ein eine Datenbank, die Know-how und Studien zum Thema erschließt.

"Wir machen hier geballtes Wissen und zahlreiche Veröffentlichungen zu solaren Wärmenetzen zugänglich, die wir zusammen mit nationalen und internationalen Partnern in über zwei Jahrzehnten erarbeitet haben", sagt Thomas Pauschinger von der Solites-Geschäftsleitung.

Das Spektrum des Wissensportals reicht von Informationsbroschüren und wissenschaftlichen Publikationen über das kostenfreie ScenoCalc-Auslegungstool für große Solarthermiefelder bis hin zu Technikfakten für Profis. Alle Inhalte sind nicht nur über die Volltextsuche erreichbar, sondern wurden auch gründlich verschlagwortet und kategorisiert.

Die neu gestaltete Internetseite ist ein internationales und mehrsprachiges Projekt, an dem unter Federführung von Solites rund 25 Partner aus 13 verschiedenen Ländern beteiligt waren. Hervorgegangen ist sie aus dem Portal www.solar-district-heating.eu, das sich seit zehn Jahren für Wissenschaft, Fernwärme- und Solarbranche zur zentralen Anlaufstelle zum Thema solare Wärmenetze entwickelt hat. Weil es sich mit Hilfe von diversen Förderungen über 10 Jahre kontinuierlich entwickeln konnte, ist es eine Fundgrube nicht nur für Doktoranden und Masteranden, sondern beispielsweise auch für Stadtwerke, Wohnungswirtschaft, Kommunalvertreter und Bürgerenergiegenossenschaften.  Quelle: Solites / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.