Leitfaden zur Datenermittlung macht Speicher vergleichbar

SMA veröffentlicht Effizienzdaten von Speichersystemen

Die Effizienzrichtlinie für PV-Speicher soll Solarstromspeicher vergleichbar machen. © SMA

Immer mehr Haushalte interessieren sich daher für Speichersysteme als Ergänzung zur PV-Anlage. Wie wirtschaftlich ein solches System ist und welcher Grad der Autarkie damit erreicht wird, hängt maßgeblich von der Effizienz des Speichersystems ab. Um verschiedene Speichermodelle vergleichbar zu machen, haben Bundesverband Energiespeicher (BVES) und der Bundesverband der Solarwirtschaft (BSW Solar) gemeinsam den Energieeffizienzleitfaden für PV-Speichersysteme herausgegeben. SMA Solar Technology ist nach eigenen Angaben der erste Hersteller, der die auf Basis des Leitfadens ermittelten Effizienzdaten von Speichersystemen mit SMA-Komponenten veröffentlicht.

"Die Messungen wurden von einem unabhängigen Prüflabor durchgeführt", berichtet Martin Rothert, Leiter der Produktgruppe Residential & Commercial der Business Unit Off-Grid & Storage bei SMA. Es sei SMA wichtig, dass exakte Aussagen über die tatsächliche Effizienz eines Speichersystems bereits im Vorfeld getroffen werden könnten. Nur wenn die anderen Systemanbieter diese Daten auch veröffentlichten, könnten Installateure und Endverbraucher verschiedene Systeme gleichrangig miteinander vergleichen. "Wir würden es daher sehr begrüßen, wenn andere Hersteller unserem Beispiel folgen", so Rothert weiter.

Dem Hersteller zufolge gibt es enorme Unterschiede in der Effizienz der einzelnen Systeme. Hochgerechnet auf 20 Jahre könnten Nutzer bis zu 5.000 Euro einsparen, wenn sie das für ihre Anwendung effizienteste System einsetzen. Transparenz sei daher unbedingt notwendig. "Mit der Veröffentlichung der Effizienzdaten folgt SMA als erster Hersteller seiner freiwilligen Selbstverpflichtung, die nach dem Effizienzleitfaden durchgeführten Messerergebnisse auch öffentlich zugänglich zu machen", sagt Urban Windelen vom Bundesverband Energiespeicher (BVES). Der Verband gehe davon aus, dass in Kürze auch weitere Unternehmen diesen begrüßenswerten Schritt gehen, indem sie Effizienzdaten veröffentlichen und so für mehr Transparenz bei Kunden, Planern und Installateuren sorgen. Nach dem Willen des BVES soll die Prüfung von Speichersystemen nach dem Effizienzleitfaden zur Regel werden.

Der Effizienzleitfaden für PV-Speichersysteme beschreibt die Prüfverfahren zur Charakterisierung der Wirkungsgrade, des Standby-Verbrauchs und der Regelungseffizienz von stationären Batteriespeichersystemen und soll die Transparenz im Markt für Energiespeicher erhöhen. Er wurde vom BVES gemeinsam mit dem BSW-Solar und einer Reihe von Herstellern sowie Prüf- und Forschungsinstituten innerhalb von neun Monaten erstellt. Quelle: SMA / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.