Newsletteranmeldung:

Solarenergie

2-in1-Dächer aus Schweden

Das Solardach von SunRoof kann als 2-in-1-Lösung beim Neubau oder der Sanierung eines Hauses als Alternative zu einem klassischen Dach mit zusätzlich zu installierender Photovoltaikanlage eingesetzt werden. Foto: SunRoof

Die 2-in-1-Dächer und -Fassaden mit integrierter Sonnenstromgewinnung des schwedischen Unternehmens SunRoof sind ab sofort auch in Deutschland verfügbar.

Das Solardach von SunRoof kann als 2-in-1-Lösung beim Neubau oder bei der Sanierung eines Hauses als Alternative zu einem klassischen Dach mit zusätzlich zu installierender Photovoltaikanlage eingesetzt werden. Nach Schweden, Norwegen, Polen und der Schweiz ist Deutschland ab sofort das fünfte Land in Europa, in dem sich Kunden für die Photovoltaik-Innovation aus Schweden entscheiden können.

Die SunRoof Solardächer übernehmen die Funktionen normaler Dächer und erzeugen gleichzeitig Sonnenstrom, wie man das von extra zu installierenden Aufdach-Photovoltaikanlagen kennt. Zudem wird deutlich weniger Material im Vergleich zu einem Standard Dach mit zusätzlicher Photovoltaik benötigt. Dies verringert den CO2-Fußabdruck und trägt zum Erreichen der Klimaneutralität bei.

Technik aus drei Ebenen

Technologisch gesehen besteht die SunRoof 2-in-1-Lösung aus drei Ebenen. Die erste Ebene sorgt für 100-prozentige Wasserdichtheit. Die mittlere Ebene besteht aus einer Holzlattenkonstruktion. Und die oberste Ebene besteht aus Glas-Glas Photovoltaik-Modulen, welche Sonnenstrahlen in Elektrizität umwandeln und zusätzlich die wasserführende Schicht darstellt. Die Effizienz der SunRoof Technologie steht der einer Aufdach-Photovoltaikanlage in nichts nach: Für ein kWp werden nur 5,4 m² benötigt. SunRoof verfolgt zusätzlich das Ziel, ein komplettes Ökosystem von Lösungen zu kreieren, das ein intelligentes Energiemanagement möglich macht – vom Solardach selbst über einer App zur Energieüberwachung und -verwaltung bis hin zu einer einzigartigen Lösung auf dem europäischen Energiemarkt, die den Verkauf von überschüssiger Energie aus Solardächern ermöglicht. „Deutschland ist ein Pionier bei der Umsetzung der Energiewende. Und integrierte Lösungen sind die Zukunft des ökologischen Bauens. Deshalb führen wir unsere skandinavische Technologie nun auch auf dem deutschen Markt ein. Durch die Kombination von Innovation und zeitlosem Design wollen wir aktiv einen Beitrag zur Gestaltung nachhaltiger Städte der Zukunft und zur Umstellung auf erneuerbare Energien leisten“, sagt Lech Kaniuk, CEO von SunRoof. SunRoof geht davon aus, dass in ein paar Jahren für jeden Neubau in Mitteleuropa eine Photovoltaikanlage verpflichtend sein wird. In fünf bis sieben Jahren dürfte jedes neue Haus ein integriertes Solardach haben.

„Ich freu mich mit SunRoof ein Produkt auf den deutschen Markt zu bringen, das viele Vorteile in sich vereint: Dach und Photovoltaikanlage werden ohne Dachziegel, Haken und Aluprofilschienen installiert. Die Kombination mit Stringwechselrichtern oder Moduloptimieren sowie Stromspeichern, Wärmepumpen und Wallboxen ist möglich. (...)“, sagt Robert Bruchner, Geschäftsführer von SunRoof Deutschland.

Quelle: SunRoof / an

Anzeige
Baubegleiter - Produktvideo

Software für die Dokumentation und Prüfung von Maßnahmen und Nachweisen zur energetischen Baubegleitung nach KfW Programm 431

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.