Digitale Gebäudetechnik

Zehnder wird Mitglied auf wibutler Plattform

Der internationale Raumklimaspezialist Zehnder tritt der wibutler alliance bei. Foto: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Der Raumklimaspezialist Zehnder beginnt die Zusammenarbeit mit der Plattform für digitale Gebäudetechnik wibutler. Von der herstellerübergreifenden Vernetzung der Komfort-Lüftungsgeräte wird besonders die Fertighausindustrie profitieren.

Die Gemeinschaft von mittlerweile über 30 namhaften Industrieunternehmen setzt sich für einen zukunftsfähigen Standard in der digitalen Smarthome-Gebäudetechnik ein. Die Optimierung des heimischen Raumklimas gewinnt für Nutzerinnen und Nutzer intelligenter Smarthome-Lösungen immer weiter an Bedeutung, weswegen Zehnder Komfort-Lüftungsgeräte eine hervorragende Ergänzung zu den bereits bestehenden Möglichkeiten mit wibutler sind.

Von den neu entstehenden Anwendungsoptionen sollen unter anderem auch die Fertighausindustrie bzw. deren Bewohnerinnen und Bewohner profitieren. Beide Unternehmen möchten ihre Präsenz in diesem Bereich stärken und sehen dafür einen wichtigen Erfolgsfaktor in der herstellerübergreifenden Zusammenarbeit. In diesem Zusammenhang sollen nun die ersten Zehnder Komfort-Lüftungsgeräte zeitnah in die wibutler alliance Plattform integriert werden. Zugleich werden Zehnder und wibutler auch vertriebsseitig ihre Zusammenarbeit intensivieren. Immer mit dem Ziel, ein ganzheitliches Kundenangebot zu schaffen.

Wibutler ist eine erfolgreiche Plattform für digitale Gebäudetechnik. Die Plattform basiert auf der „wibutler iot device platform“ und dem „wibutler home automation system“. Diese eigens entwickelten Soft- und Hardwaretechnologien bilden gemeinsam ein skalierbares Lösungsangebot für alle gängigen Wohngebäude, vom Einfamilienhaus bis zum Quartier. Bereits 31 Industriepartner nutzen die Plattform, um ihre unterschiedlichen Produkte miteinander zu verbinden.

Durch den Zusammenschluss von wibutler und Zehnder profitieren die Nutzer von umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten für mehr Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort in der Smarthome-Gebäudetechnik mit dem Ziel eines wohngesunden Raumklimas.

Quelle: Zehnder / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.