Zuluft wird abhängig von Luftfeuchtigkeit im Raum geregelt

Siegenia bringt selbsttätig regelnden Lüfter auf den Markt

Der neu entwickelte Lüfter von Siegenia nutzt den vorhandenen Bauraum von Fenster- oder Hebe-Schiebe-Elementen aus. Zudem lässt sich die Zuluft an den Bedarf angepasst steuern.

Die Einbauweise des feuchtegeführten Lüfters "Aeromat flex HY" von Siegenia ermöglicht es, ihn dezent in die Gebäudehülle zu integrieren. Laut Hersteller wird dabei nicht in die Funktionalität von Fenstern und Hebe-Schie­be-Türen eingegriffen. Der Lüfter kann flexibel waagerecht oder seitlich vom Fenster integriert werden. Dabei bleiben die Einbruchhemmung, Schalldämmung und Schlagregendichtigkeit unbeeinträchtigt. Zudem ist das Lüften bei heruntergelassenen Rollläden und Beschattungen möglich.

Ein Vorteil ist Siegenia zufolge die an den Bedarf angepasste Steu­erung der Zuluft gemäß DIN 1946-6, die in Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit im Raum geregelt wird. Möglich macht dies die Regelklappe des Lüfters, die auf die Änderung der Feuchtigkeit reagiert. Die  Frischluftzufuhr lässt sich in Abhängigkeit von der erfor­derlichen Luftwechselrate durch den Einsatz mehrerer Lüfter pro Fenster erhöhen. Optional sind Schalldämmmodule mit einer Schalldämmung von bis zu 51 Dezibel erhältlich.

Aufgrund der Nutzung von vorhandenem Bauraum für die Montage bleiben die Fertigungsprozesse von Fenstern beziehungsweise Hebe-Schiebe-Türen unverändert und müssen nicht unterbrochen werden. Er­reicht wird dies durch den Verzicht auf Ausfräsungen an den Elementen. Für Flexibilität und eine einfache Montage vor Ort sorgt ein teleskopierbarer Kanal, der die Anpassung an unterschiedliche Profiltiefen erlaubt. Quelle: Siegenia/al

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.