Einheitszentrales System vorgestellt

Pluggplan versorgt Wohnungen bis 80 Quadratmeter

Einheitszentrales Lüftungssystem für Mietwohnungen vorgestellt. © Pluggit

Pluggit hat mit Pluggplan eine Lüftungslösung für Wohnungen mit bis zu 80 Quadratmetern im Geschosswohnungsbau entwickelt.

Das Gerät hat einen Wärmebereitstellungsgrad von über 80 Prozent, der Stromverbrauch liegt nach Angaben des Herstellers bei deutlich unter 60 Watt bei maximaler Leistung. Es kann aufgrund der geringen Abmessungen von 170/550/850 Millimeter an der Wand oberhalb des WCs in der Vorwandinstallation oder unter der Decke montiert werden. Der Luftvolumenstrom liegt auf Stufe 1 bei 85 m3/h und auf Stufe 2 bei 105 m3/h. Den Geräuschschallpegel gibt das Unternehmen mit 44 dB (A) bei 60 m3/h und 50 Pa an.

Ideal für die Wohnungswirtschaft ist die nutzerunabhängige Betriebsweise von Pluggplan. Führungsgröße für die vollautomatische Systemsteuerung ist die relative Luftfeuchte. Für die Bewohner besteht keine Notwendigkeit einzugreifen, sie haben auch keine Möglichkeit dazu.

Betriebsstundenzähler und Rauchmelderkontakt sind integriert. Das Reinigungssystem Cleansafe ermöglicht die einfache Reinigung aller Komponenten nach dem Einbau. Das System ist im Lüftungspaket der KfW förderfähig.pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.