Vorausschauende Analyse soll Anlagenbetrieb optimieren

IBM kooperiert bei Gebäudesteuerung mit Enocean

IBM ist Promoter-Mitglied der Enocean-Allianz. Die Watson-IoT-Plattform und batterielose Sensoren sollen in Anwendungen gekoppelt werden.

Die Enocean Alliance hat IBM als Promoter-Mitglied gewonnen. Die Allianz ist ein Konsortium aus mehr als 400 Unternehmen, das intelligente Gebäudelösungen mit integrierter batterieloser Funktechnologie standardisiert und entwickelt. Gemeinsam werden IBM und die Enocean Alliance Sensorinformationen in der Cloud bereitstellen und energieautarke Lösungen für das Internet der Dinge entwickeln.

Mit Enocean-basierten Sensoren und Geräten können zahlreiche IoT-Geräte betrieben und mit Daten versorgt werden. Außerdem bieten die Partner interoperable batterielose Funksensorlösungen. Durch die Nutzung des Sub-1GHz-Bands (ISO/IEC 14543-3-1X) eignet sich der Funkstandard für den Einsatz in der Gebäudeautomation und Smart Homes. Der Vorteil: Die Geräte sind energieautark, die für den Betrieb benötigte Energie wird zum Beispiel aus Bewegung, Licht oder Temperaturdifferenzen in der Umgebung gewonnen.

IBM bringt die Watson IoT-Plattform ein, einen Managed Service, der den Aufbau und die Bereitstellung von Anwendungen für IoT-Geräte, Sensoren und Gateways vereinfacht. In Verbindung mit der IBM Bluemix®-Umgebung und den sicheren Watson APIs ermöglicht die Plattform die Integration und Auswertung prädiktiver, kognitiver und kontextueller Analysen. Die Facility-Management-Software Tririga von IBM stellt ein zentrales System zur Lebenszyklus-Verwaltung für Gebäude bereit.

Gemeinsam standardisieren beide Partner die Enocean/IP-Schnittstelle und vereinfachen die Nutzung von IoT-Anwendungen. Dies ermöglicht beispielsweise die Integration der batterielosen Funktechnologie in die IBM Watson IoT-Plattform für die prädiktive Echtzeitanalyse von Anlagen. Diese Lösungen können für verschiedene Anwendungen etwa in Asset-Management-, Ambient Assisted Living- oder Versicherungs-, Hotel- und Campus-Projekten eingesetzt werden und bieten wartungsfreie Funkschalter und -sensoren auf Basis der Enocean-Technologie. Quelle: Enocean / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.