Siri spricht Funksensoren an

Enocean findet Anschluss an Apples Homekit

Enocean-Sensoren können auch mit der Apple-Welt in Verbindung treten. © Enocean

Funksensorlösungen auf Basis des Enocean-Funkstandards können nun auch mit diversen Komponenten aus der Apple-Homekit-Welt verwaltet und geschaltet werden (iOS App, Siri, HomePod). Ab dem 17. August 2018 sind das Opus Smarthome Gateway sowie Homekit-kompatible Produkte aus der Opus-Produktreihe über den Onlineshop von Jäger Direkt verfügbar.

Über das Gateway lässt sich das umfassende Angebot an Greennet-Sensoren und -Aktoren via Siri und iPod kontrollieren. Dank der Technologie zur Energiegewinnung arbeiten die EnOcean-Funksensoren komplett batterielos und können bestehende Gebäude mit intelligenter Gebäudetechnik in ein Smart Home verwandeln.

Jäger Direkt baut auf die Software und Hardware von Digital Concepts. Das Unternehmen hat ein Zertifikat von Apple. Die EnOcean-Technologie verbindet eine energiesparende 868,3-MHz-Funktechnik mit Energy Harvesting. In den Geräten wird die für die Funkverbindung erforderliche Energie aus Licht, Wärme oder Erschütterungen in der Umgebung generiert. Statusänderungen als Input für die Haustechnikregler werden bis zu 30 Meter weit auch durch Wände hindurch übertragen.

Digital Concepts hat dazu eine Gateway-Software entwickelt, die das Funkprotokoll ins Internetprotokoll übersetzt und verbindet damit zirka 2 000 Geräte mit den unterschiedlichsten Lösungen des Internet of Things wie IBM Watson, Microsoft Azure und einige davon nun auch mit Homekit. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.