DG-1000 arbeitet mit der Software TECTITE Express 5.1

Blowerdoor bringt neues Messgerät auf den Markt

Das DG-1000 mit hochauflösendem Touchscreen. © Minneapolis Blowerdoor

Minneapolis Blowerdoor, der Hersteller von Messsystemen für die Luftdichte von Häusern, hat ein neues Gerät auf den Markt gebracht. Das intuitiv bedienbare DG-1000 verfügt über einen hochauflösenden Touchscreen und einen intelligenten Mikroprozessor mit der Funktionalität eines Minicomputers.

Bei dem Gerät werden neue Anforderungen laufend in die Mess-Software integriert, die aktuellen Software-Updates können die Anwender jederzeit kostenfrei aufspielen. Das DG-1000 wurde mit USB- und Ethernet-Anschluss ausgestattet und verfügt serienmäßig über ein integriertes WLAN-Modul, mit dem die Blowerdoor-Messung am Laptop optional per Funk von einem geeigneten Ort im Gebäude gesteuert werden kann.

Die Blowerdoor-Messung mit Aufnahme und Auswertung einer Messreihe nach ISO 9972 oder DIN EN 13829 erfolgt mit der Software TECTITE Express 5.1. Zur Qualitätssicherung wird die Leckageortung bei konstanter Gebäudedruckdifferenz direkt mit dem DG-1000 oder der App TEC Gauge durchgeführt. Die hohe Genauigkeit des DG-1000 liefert Blowerdoor zufolge verlässliche Messergebnisse bei maximaler Präzision.

Das DG-1000 ist mit allen vorhandenen und neuen Minneapolis Blowerdoor Messsystemen kompatibel und auch als Upgrade erhältlich. Das Kalibrierintervall beträgt nach Herstellerangabe zwei Jahre. Quelle: Blowerdoor / sue

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.