Schüco zeigt hochintegriertes Gerät

Wärmepumpe, Solar und Gasbrennwert in einem

Schüco hat auf der ISH 2009 ein kompaktes System gezeigt, in dem Solar-Kombispeicher, Luft-Wasser-Wärmepumpe und Gasbrennwertmodul stecken.

Ein kompaktes System mit einer Breite von knapp 80 Zentimetern, einer Tiefe von 1,25 Metern und einer Höhe von 1,72 Metern, in dem Solar-Kombispeicher, Luft-Wasser-Wärmepumpe und Gasbrennwertmodul stecken hat Schüco auf der Fachmesse ISH gezeigt. Der Speicher fasst 500 Liter. Pfiffig ist die Lösung durch die Integration und geringe Größe, die der Tatsache Rechnung trägt, dass in modernen Neubauten die Keller oft sehr klein sind. Darüber hinaus eignet sich das Gerät Schüco zufolge aber auch für die Heizungsmodernisierung in Bestandsgebäuden. Deren Heizverteilsysteme erfordern meist eine Vorlauftemperatur von 55 Grad, was mit Solarkollektoren allein nicht erreicht werden kann.

Im Sommer erfolgt die Warmwassererzeugung über das Solarmodul der Hybridanlage, im Winter wird zunächst die Wärmepumpe zugeschaltet. Bei Temperaturen von unter Null Grad springt dazu noch der Brennwertkessel an. Den Systempreis inklusive Kollektoren gibt der Hersteller mit 25.000 Euro an. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.