Steuergerät von Eon zieht Wetterprognose mit ein

Wärmemanager vereinfacht Nachtspeicher-Steuerung

Der Wärmemanager wird über das Handy oder den Computer bedient. © Eon

Eon hat für die Nutzer von Nachtspeicherheizungen einen Wärmemanager entwickelt, der die Handhabung vereinfachen soll.

Mehr als eine Million Haushalte in Deutschland verfügt über Nachtspeicherheizungen. Eon hat für die Nutzer einen Wärmemanager entwickelt, der die Handhabung vereinfachen soll. Statt mit Drehknöpfen und Schräubchen steuert der Nutzer die Heizung mit dem Handy oder Computer. Pilotregion für das Produkt ist Nord-Schleswig-Holstein.

Der regionale Installateur nimmt beim Einbau des Wärmemanagers die Grundeinstellungen vor. Der Besitzer steuert die Nachtspeicherheizung dann über einen Regler von 0 bis 5 – wie bei gängigen Heizkörpern. Vorteil des Wärmemanagers ist, dass die aktuellen Wetterprognosen einbezogen werden, bei herkömmlichen Steuergeräten bezieht sich die Aufladung für den Folgetag auf die aktuelle Außentemperatur. Das Eon-Steuergerät stellt bei Temperaturstürzen Wärme zur Verfügung, bei anstehenden Temperatursprüngen wird weniger geladen.

Im Schnitt sollen Besitzer eines Einfamilienhauses dadurch etwa 70 Euro im Jahr sparen können. Durch eine Ofenladung kann zudem die Raumtemperatur im Jahresschnitt um ein Grad reduziert werden, was zu weiterer Kostensenkung von 250 Euro jährlich führt, bezogen auf ein Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von 21.000 kWh.

"Der E.ON Wärmemanager vereinfacht nicht nur die Bedienung der Nachtspeicherheizung und erhöht den Wohnkomfort", sagt Uwe Kolks, Geschäftsführer der E.ON Energie Deutschland. "Er macht sie auch zu einem möglichen Speicher für erneuerbare Energien. Wird beispielsweise gerade zu viel Solar- oder Windenergie produziert, können elektrische Speicher diese aufnehmen und dann wieder abgeben, wenn sie gebraucht wird. Sie können also einen wichtigen Beitrag zur grünen Energieversorgung leisten", so Kolks weiter. Quelle: Eon / bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.