Hersteller bieten jetzt auch leisere Geräte an

Verband veröffentlicht Leitfaden zu Schall bei Wärmepumpen

Der BWP hat einen neuen Leitfaden zum Schallschutz bei Wärmepumpen vorgelegt.

Der Einsatz von zunehmend mehr Luftwärmepumpen bei gleichzeitigem Trend zu kleineren Grundstücken und einer verdichteten Bebauung rücken das Thema Schallschutz bei Wärmepumpen in den Fokus. Der Bundesverband Wärmepumpe bietet für diesen Zweck mit seinem überarbeiteten Leitfaden Schall ein Standardnachschlagewerk für Fachleute.

Alexander Sperr, Referent Normen und Technik beim Bundesverband Wärmepumpe und Mitverfasser des Leitfadens, befürwortet einen anspruchsvollen Schallschutz: "Schon aus Rücksichtnahme auf die Nachbarschaft sollte die Geräuschbelastung der Umgebung auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Hierfür ist eine sorgfältige Planung und fachgerechte Ausführung der Wärmepumpenanlage erforderlich."

Richtig angewendet sind die bestehenden Regelungen zum Schallschutz geeignet, den Bedürfnissen aller Anwohner gerecht zu werden: Die Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) setzt strenge Grenzwerte für die Schallimmissionen auf Nachbargrundstücken.

Der vollkommen neu strukturierte Leitfaden erläutert die darin beschriebene Vorgehensweise zur Schallprognose ausführlich anhand von Beispielen und gibt Hinweise zur richtigen Aufstellung der Geräte. Auch die Wärmepumpenhersteller haben sich in den vergangenen Jahren auf die veränderten Bedürfnisse ihrer Kunden eingestellt: Es gibt zunehmend äußerst leise Geräte, die sich auch für Reihenhaussiedlungen eignen. Quelle: BWP / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.