Auftragsbücher weiterhin gut gefüllt

SHK-Betriebe erwarten deutliche Umsatzsteigerungen

Trotz erster Warnungen vor einem konjunkturellen Abschwung blicken die SHK-Installateure weiterhin mehr als optimistisch auf ihre zu erwartenden Umsätze. So rechnet beinahe jeder zweite SHK-Profi damit, seine Umsätze in 2019 noch einmal steigern zu können. Das zeigen Vorabergebnisse der Bauinfoconsult Jahresanalyse 2019/2020.

Alljährlich befragt das Düsseldorfer Martforschungsunternehmen Bauinfoconsult im Rahmen der Studie unter anderem SHK-Installateure nach ihren Umsatzerwartungen für das laufende Jahr. Auch für 2019 wurden 125 SHK-Spezialisten darum gebeten, ihre persönlichen Umsatzprognosen abzugeben. Und die sind durch die Bank weg optimistisch: So geht jeder fünfte Installationsprofi von einer Umsatzsteigerung von fünf Prozent oder mehr gegenüber dem Vorjahr aus. Vier von fünf SHK-Unternehmen rechnen zumindest mit einer Steigerung um bis zu fünf Prozent.

Mit 46 Prozent gehen fast alle der restlichen befragten Betriebe von einem gleich hohen Umsatzergebnis wie 2018 aus. Doch woraus speist sich dieser Optimismus? Wie weitere Studienergebnisse belegen, geht die Mehrheit der SHK-Unternehmen davon aus, dass vor allem der Wohnungsneubau in den kommenden zwei Jahren für weiterhin prall gefüllte Auftragsbücher und Umsätze sorgen wird.  Quelle: Bauinfoconsult / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.