Kooperation mit Lichtblick angekündigt

Senertec setzt auf Strom-Community

Dachs-Besitzer können Strom in deren Community nutzen. © Senertec

Senertec hat auf der ISH eine Kooperation mit dem Hamburger Unternehmen Lichtblick angekündigt. Betreiber von Dachs-KWK-Anlagen können Ökostrom und Ökogas beziehen. Beim Gas werden die bei der Verbrennung freiwerdenden CO2-Emissionen durch ein Klimaschutzpojekt kompensiert. Der Strom kommt aus KWK-Anlagen oder deutschen Wasserkraftwerken.

Dachs-Besitzer können künftig außerdem von einer Community profitieren, an die sie überschüssigen Strom abgeben können. Bislang gibt es solche Strom-Clouds vor allem für Erzeuger von Solarstrom. Wer als Dachs-Nutzer seinen Strom nicht braucht, verkauft ihn an Lichtblick. Dort steht er zunächst anderen Mitgliedern zur Verfügung. Das sei ein wichtiger Baustein in der Schwarmenergie-Strategie, erklärte Lichtblick-Chef Willfried Gillrath.

Das Geschäft mit Brennstoffzellen-Heizungen laufe gerade an, zirka 50 Anlagen seien bislang in Betrieb, sagt Michael Mark von Senertec. Damit sei man ganz zufrieden, es sei schließlich noch ein neues Feld. Der Dachs Innogen hat eine Leistung von bis zu 700 Watt elektrisch und 950 Watt thermisch. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.