Zuschüsse machen Umstieg bei Heizungen einfacher

Rheinland-Pfalz hat noch Mittel für Erneuerbare

In Rheinland-Pfalz gibt es noch Fördermittel, sowohl für Erneuerbare Energien bei Heizungen als auch für Fotovoltaik.

Mainz. Rheinland-Pfalz verfügt über ein 10-Millionen-Euro-Förderprogramm. Damit sollen Bauherren und Hauseigentümer unterstützt werden, anspruchsvolle Energiestandards in Neubau und Gebäudebestand umzusetzen und sich so von steigenden Energiepreisen unabhängiger zu machen. Vergeben sind bereits 5,7 Millionen Euro, 4,3 Millionen sind noch im Fördertopf. Gefördert wird die Kombination von hocheffizienten Wärmestandards mit dem Einsatz erneuerbarer Energien.

Anträge können bei der EOR EffizienzOffensive Energie Rheinland-Pfalz e.V., Paul-Ehrlich-Straße, Gebäude 29, 67663 Kaiserslautern gestellt werden. Gefördert werden im Rahmen von Pilotvorhaben Musterlösungen, um innovative energiesparende Technologien im Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln, den Einsatz von erneuerbaren Energien zu Zwecken der Wärmeversorgung zu steigern und dadurch die Nachhaltigkeit der Energieversorgung zu verbessern und den Wissenstransfer hinsichtlich hochenergieeffizienter Bauweisen zu beschleunigen.

Im Rahmen der Solarinitiative Rheinland-Pfalz wurde im Sommer 2010 zudem eine neue Förderung für Dachsanierungen gestartet. Hausbesitzer erhalten 1.500 Euro Zuschuss zur Dachsanierung, wenn auf diesem Dach eine Fotovoltaik-Anlage installiert wird. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.