Heizung und Warmwasser
Quelle: Pia Grund-Ludwig

Newsletteranmeldung:

Integralspeicher

Integralspeicher von tecalor: Ideal für Einfamilienhäuser

Der TSBC 300 plus: Integralspeicher für Warmwasser und Heizung in Kombination mit einer Wärmepumpe. Foto: tecalor

Der 300-Liter-Integralspeicher zur Trinkwasser-Erwärmung von tecalor kann gleichzeitig in die Heizungsanlage eingebunden werden.

Durch den geringen Platzbedarf und integriertem 100-Liter-Pufferspeicher kann das Gerät optimal in der Sanierung und im gehobenen Neubau eingesetzt werden. Jedes Heizsystem lässt sich damit versorgen, sogar über einen zweiten Heizkreis. Für eine noch schnellere und problemlosere Installation sind neben dem Trinkwasser- und dem Pufferspeicher alle hydraulischen Komponenten sowie der Wärmepumpen-Manager bereits enthalten.

Der Integralspeicher TSBC 300 plus wurde für den Wärmepumpenbetrieb entwickelt. Er wird zur Trinkwasser-Erwärmung und bei der gleichzeitigen Einbindung in Heizungsanlagen für den hydraulischen Anschluss genutzt, sowie zur Förderung und Entkopplung der Volumenströme von Wärmepumpe und Heizkreis. Der Integralspeicher ist für den Einsatz im Einfamilienhaus zum Heizen und Kühlen ausgelegt. Die Kühlung kann sowohl über Flächenheizungen als auch Gebläsekonvektoren erfolgen. Als 200-Liter-Trinkwarmwasserspeicher dient ein direktumschäumter emaillierter Stahlbehälter mit innenliegendem Wärmeübertrager und einer Magnesium-Signalanode für den zusätzlichen Korrosionsschutz. Auch der 100 Liter fassende Pufferspeicher ist ein direktumschäumter Stahlbehälter. Beide Speicher wurden übereinander angeordnet und lassen sich dank integrierter Griffschalen leicht für den Transport demontieren, falls es einmal eng werden sollte.

Der integrierte Wärmepumpen-Manager WPM unterstützt die Regelung eines direkten und zwei gemischter Heizkreise. Der TSBC 300 plus ist bereits für die optionale Erweiterung mit einem gemischten Heizkreis vorbereitet. Außerdem verfügt er über eine Speicherladepumpe, eine Heizkreispumpe und ein 3-2-Wege-Umschaltventil.

Quelle: tecalor / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.