Heizung und Warmwasser
Quelle: Pia Grund-Ludwig

Newsletteranmeldung:

Heizkörperthermostate

Homematic IP automatisiert den hydraulischen Abgleich

Links: Ein Haus ohne hydraulischen Abgleich: Heizkörper werden nicht korrekt mit Heizwasser versorgt und beheizen den Raum zu stark oder zu schwach. Rechts: Homematic IP-Heizkörperthermostate regulieren den Durchfluss und passen ihn dynamisch an den realen Wärmebedarf an. Foto: eq-3

Der hydraulische Abgleich ist eine Voraussetzung für Förderung der KfW/BAFA und nach der VOB-C verpflichtend durchzuführen. Das Fraunhofer IEE hat bestätigt, dass verschiedene Homematic IP-Heizkörperthermostate einen dynamischen und adaptiven Abgleich am Heizkörper automatisch ausführen.

Bei mechanischen Thermostatventilen ist für den hydraulischen Abgleich eine Ventilvoreinstellung notwendig. Da in Bestandsbauten üblicherweise keine voreinstellbaren Ventile montiert sind, müssen beim Heizungstausch meist die Ventile an allen Heizkörpern ausgetauscht werden. Für Kund*innen bedeutet dies erhebliche Kosten, die zu den Kosten für den eigentlichen hydraulischen Abgleich hinzukommen.

Die zum Ventiltausch notwendigen Arbeiten betreffen alle Räume im Haus. In Bestandsbauten finden sich in der Praxis alle Formen der Rohrverbindungen und Ventiltypen aus mehr als den letzten 50 Jahren. Entsprechend kann es beim Ventiltausch leicht zu Beschädigungen an Wänden und Fußboden kommen.

Homematic IP automatisiert den hydraulischen Abgleich

Mit den Homematic IP-Heizkörperthermostaten bietet sich für Hausbesitzer*innen und Handwerker*innen jetzt eine Alternative. Untersuchungen vom Fraunhofer IEE haben bestätigt, dass mit den Homematic IP-Heizkörperthermostaten eTRV-2, eTRV-C, eTRV-C-2 und eTRV-Evo ein dynamischer und adaptiver Abgleich an den einzelnen Heizkörpern durchgeführt wird. Durch die integrierten Regelalgorithmen erfolgt der Abgleich am Heizkörper automatisiert, ohne dass dazu eine Konfiguration notwendig ist.

Damit ist der manuelle hydraulische Abgleich jedes einzelnen Heizkörpers durch eine Ventilvoreinstellung nicht länger notwendig. Daher entfällt mit den Homematic IP-Heizkörperthermostaten auch der Austausch aller Ventile. Statt den Ventiltausch beim statischen hydraulischen Abgleich am Heizkörper zu bezahlen, können Kund*innen mit Homematic IP eine smarte Einzelregelung der Räume mit einem dynamischen, adaptiven Abgleich der Heizkörper zu vergleichbaren oder sogar günstigeren Konditionen erhalten.

Effiziente Heizung

Der automatische Abgleich durch Homematic IP hat gegenüber der herkömmlichen, statischen Regelung außerdem den deutlichen Vorteil, dass der Durchfluss jedes Heizkörpers dynamisch an den realen Wärmebedarf des jeweiligen Raums angepasst wird. So ist die Heizung wirklich immer effizient eingestellt – an jedem Tag und bei jedem Wetter.

Damit unterstreicht eQ-3 seine innovative Position, die schon in Testsiegen bei allen Tests von elektronischen Heizkörperthermostaten der Stiftung Warentest 2008, 2017 und 2019 eindrucksvoll bestätigt wurde. Die moderne Lösung mit Homematic IP bietet optimalen Komfort, senkt den Energieverbrauch und reduziert zum Nutzen für uns alle den CO2-Ausstoß.

Quelle: eq-3 / Delia Roscher

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.