Westfalen baut Produktpalette bei Solarthermie aus

Essener SHK zeigt Innovationen aus der Heiztechnik

Auf der Essener Fachmesse SHK im März liegt der Schwerpunkt auf Innovationen bei Erneuerbaren, Trends in der Heiztechnik und Kraft-Wärme-Kopplung.

Die Westfalen AG zeigt auf der SHK in Essen einen Kombispeicher für Solarthermie mit thermohydraulischen Schichtweichen und 110 Millimeter Hartschaumdämmung aus der Solacept-Reihe sowie Solar- und Pufferspeicher mit verstärkter Vliesdämmung. Präsentiert werden außerdem neue Vakuumröhren-Kollektoren aus deutscher Fertigung sowie Solarstationen mit integrierter Regelung.

Die Essener Fachmesse SHK ist 2012 die größte Ausstellung in Deutschland für Innovationen aus dem Bereich Heizungtechnik, Kraft-Wärme-Kopplung und Erneuerbare Energien. Sie findet vom 7. bis 10. März statt.

Die erstmalig vorgestellten Solacept-Systemregler sollen die Inbetriebnahme durch vorprogrammierte Systemvarianten vereinfachen. Alle Paketlösungen und viele weitere Systeme sind fertig konfiguriert verfügbar und können über den SD-Karteneinschub der Regler eingelesen werden. Eine schnelle Inbetriebnahme verbunden mit fehlerfreier Reglerkonfiguration erhöht die Kundenzufriedenheit nachhaltig.

Gezeigt wird in Essen außerdem das Frionic-System zur Wärmerückgewinnung aus Kälteanlagen. Frionic-Speicher nutzen die Abwärme aus Kälteanlagen und verwandeln Abwärme in Energie, die direkt zum Aufheizen von Brauchwasser und Heizwasser verwendet werden kann.

Solacept ist das auf das Fachhandwerk ausgerichtete Solarthermie-Programm von Westfalengas. Es bietet ein Vollsortiment für solarthermische Anlagen sowie individuelle Beratung, Planung, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Auswahl geeigneter Förderprogramme und Unterstützung bei der Beantragung. Vertrieb und Montage erfolgen ausschließlich über autorisierte Partner der Westfalen AG. Das bestehende bundesweite Netz wird in den nächsten Monaten weiter ausgebaut.

Quelle: Westfalen AG / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.