In Baden-Württemberg wird erneut der Contracting-Preis ausgelobt

Dena sucht Modellprojekte für Energiespar-Contracting

Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat die Bewerbungsfrist für das neue Modellvorhaben „Co2ntracting: build the future! – Kommunen und Länder machen ihre Gebäude fit“ bis zum 31. Juli verlängert. Teilnehmen können geplante Projekte. Bis zum 1. Oktober 2019 haben dagegen diejenigen Zeit, die sich mit bereits realisierten Projekten in Baden-Württemberg um den Contracting-Preis 2019 des Kompetenzzentrums Contracting der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) und des Landesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Baden-Württemberg e. V. (BFW) bewerben wollen.

Noch bis zum 31. Juli können sich Kommunen und Bundesländer, die ihre Liegenschaften energetisch modernisieren wollen und dabei auf Energiespar-Contracting (ESC) setzen, unter www.kompetenzzentrum-contracting.de/esc-modellprojekte für die Teilnahme am Modellvorhaben der Dena bewerben. Gesucht werden bundesweit kommunale Liegenschaften wie Schulen, Rathäuser oder Sportstätten und Landesliegenschaften wie Hochschulen, Gerichte oder Schlösser – entweder als Einzelgebäude oder als Gebäudepool mit mehreren Gebäuden.

Die Liegenschaften sollten sich bevorzugt in Bundesländern befinden, die bisher wenig Erfahrung mit ESC haben. Während der rund dreijährigen Laufzeit des Modellvorhabens stellt die Dena den Teilnehmern kostenfrei einen Projektentwickler zur Seite, der sie während des gesamten ESC-Prozesses unterstützt: von der Ausschreibung und Vergabe über die Umsetzung der Effizienzmaßnahmen bis hin zur Evaluierung.

„Co2ntracting: build the future!” wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert. Regionale und lokale Energieagenturen, ein bundesweiter Unterstützerkreis und zahlreiche Experten begleiten das Modellvorhaben.

Preis für besonders innovative Projekte

Der Contracting-Preis 2019 von KEA und BFW ehrt besonders innovative und nachhaltige Bauprojekte, die bereits mittels Contracting umgesetzt wurden. Für institutionelle wie private Bauleute, Energiedienstleister, Planer und Architektinnen ist die Auszeichnung eine Referenz, um auf ihre Leistungen im Bereich Energieeinspar-Finanzierung aufmerksam zu machen.

Das Kompetenzzentrum Contracting der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg und der BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Baden-Württemberg e. V. loben den mit bis zu 6.000 Euro dotierten Preis bereits zum dritten Mal aus. Bewerben kann man sich erstmals über einen vereinfachten Online-Fragebogen, in dem die wichtigsten Kennwerte abgefragt werden.

Gesucht und prämiert werden sowohl Einzelgebäude als auch Quartiersprojekte. Sie müssen sich in Baden-Württemberg befinden und im Betrieb oder in der Phase der Inbetriebnahme sein. Eine Auszeichnung erhalten können Neubau- wie Sanierungsprojekte, sofern sie nach dem 1. Januar 2013 fertiggestellt wurden. Quellen: Dena/KEA/sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.