Newsletteranmeldung:

Glossar-Eintrag für

Polykristalline Fotovoltaikmodule

Begriff: Polykristalline Fotovoltaikmodule
Bedeutung:

Polykristalline Fotovoltaik-Module sind die häufigsten Modultypen.

Beschreibung:

Polykristalline Fotovoltaik-Module sind die häufigsten Modultypen. Hierbei werden die Fotovoltaik-Zellen aus einem multikristallinen Siliziumblock zu dünnen Zellen gesägt. Dieses Verfahren ist gegenüber monokristallinen Zellen günstiger, da der Siliziumwafer mehrere Kristalle besitzt. Polykristalline Fotovoltaik-Module haben allerdings einen geringeren Wirkungsgrad als monokristalline Fotovoltaik-Module, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass diese bei der Herstellung weniger reines Silizium beinhalten. Neueste polykristalline Zellengenerationen erreichen jedoch durch zusätzliche Oberflächenbehandlungen Wirkungsgrade, die zum Teil über denen monokristalliner Zellen liegen.

Die Lebenserwartung polykristalliner Fotovoltaik-Module beträgt etwa 30 Jahre. Diese Fotovoltaik-Module sind sehr gut für größere Dachflächen geeignet, da im Gegensatz zu den meisten monokristallinen Fotovoltaik-Modulen ein geringerer Preis bezahlt werden muss. Allerdings haben sie einen schlechteren Wirkungsgrad.

Zur Glossar-Übersicht