Newsletteranmeldung:

Glossar-Eintrag für

Nullenergiehaus

Begriff: Nullenergiehaus
Bedeutung:

Gebäude, das summiert über ein Jahr gleichviel erneuerbare Primärenergie für die Abgabe nach außen bereitstellt, wie es für seinen Betrieb von jenseits der Grundstücksgrenze benötigt

Beschreibung:

Gebäude, das summiert über ein Jahr gleichviel erneuerbare Primärenergie für die Abgabe nach außen bereitstellt, wie es für seinen Betrieb von jenseits der Grundstücksgrenze benötigt (errechnet nach standardisierten Faktoren aus der Endenergie).

Ein Nullenergiehaus ist nicht notwendig energieautark. Die ausgeglichene Jahresbilanz für Wärme und Strom ist lediglich ein Rechenergebnis: Energieüberschüsse – meist im Sommer tagsüber mit Photovoltaik erzielt – werden mit Fehlbeträgen zu anderen Zeiten verrechnet.  In aller Regel puffert das öffentliche Stromnetz die am Gebäude erzeugten Überschüsse und stellt ihm dann Energie zur Verfügung, wenn diese benötigt wird. Die vollständig korrekte Bezeichnung „Netto-Nullenergiegebäude“ findet sich jedoch allenfalls in der englischsprachigen Fassung der EU-Gebäuderichtlinie von 2010 („Net Zero Energy Building“).

Beim Rechenweg für die Jahresbilanz muss eine Reihe von methodischen Entscheidungen getroffen werden, die je nachdem zu einem unterschiedlichen Ergebnis führen können. Beispiele sind der Umrechnungsfaktor von Endenergie und Primärenergie; die Frage, ob der Strombedarf von Haushaltsgeräten, Aufzügen, Elektrofahrzeugen und die in den Bauststoffen enthaltene „graue Energie“ eingerechnet wird; und die Festlegung des Einzelgebäudes oder eines ganzen Quartiers als zu bilanzierende Einheit. Eine Norm wie in der Schweiz („Minergie-A“) gibt es in Deutschland bis heute nicht.

Nach dem Konzept des Nullenergiehauses ausgeführte Projekte sind meist Gebäude im Passivhausstandard, deren Restenergiebedarf rechnerisch zum Beispiel mit Solarmodulen, einer Wärmepumpe, Solarthermie, einer Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage und/oder einer Holzheizung ausgeglichen wird. In größerer Zahl sind in Deutschland so in den 2000er Jahren Wohnhäuser und Kindergartenneubauten, ab 2007 auch Sanierungsprojekte entstanden. Inzwischen wird meist nicht mehr ein Null-, sondern ein Plusenergiehaus angestrebt.

Englisch: zero energy building

Weitere Infos


Zur Glossar-Übersicht